Politik & Verwaltung - 18.01.2021

Neujahrsempfang der Stadt Mannheim in diesem Jahr virtuell

Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Neujahrsempfang der Stadt Mannheim, der traditionell am 6. Januar stattfindet, verschoben. Der Neujahrsempfang wird am Sonntag, 24. Januar, ab 11 Uhr live vom Rhein Neckar Fernsehen aus dem Congress Center Rosengarten übertragen. Außerdem können die Zuschauer*innen der Veranstaltung virtuell per Live-Stream unter www.mannheim.de/neujahrsempfang folgen. Eine Präsenzveranstaltung, zu der wie gewohnt alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen sind, ist für den Sommer als Bürgerfest geplant.

„Auch wenn der Empfang leider nicht am 6. Januar stattfinden konnte, so ist es gerade in dieser Zeit wichtig, gemeinsam das Vergangene zu reflektieren und vor allem auch den Blick nach vorne zu richten. Wir werden deshalb unsere traditionsreiche Veranstaltung in einem anderen Format durchführen. Ich darf Sie alle zum diesjährigen virtuellen Neujahrsempfang am 24. Januar herzlich einladen“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

Das 90-minütige Programm der virtuellen Veranstaltung enthält - wie jedes Jahr - die Neujahrsansprache des Oberbürgermeisters, den Jahresrückblick „Mannheim 2020 – Menschen, Bilder, Emotionen“ sowie die Ehrungen für gesellschaftliches Engagement.

Anstelle der gewohnten Festrede findet ein Gespräch statt. Dieses Gespräch unter dem Titel „Corona und die Psyche. Was macht Corona mit uns Menschen?“ führt Moderatorin Carina Junginger mit dem Direktor des Zentralinstituts für Seelische Gesundheit, Prof. Dr. Andreas Meyer-Lindenberg.

Wie gewohnt gibt es ein künstlerisches Rahmenprogramm. In diesem Jahr wird es von Künstlerinnen und Künstlern der Freien Szene gestaltet. Mit „IF“ zeigt Cecilia Ponteprimo eine Tanzperformance von Julie Pécard in Begleitung einer Gesangs-Vibraphon-Komposition von Kasia Kadlubowska. Bei „7 Months“ von EPI treffen Rhythmen des östlichen Mittelmeerraums auf moderne Jazz-Harmonien. Den Abschluss bildet die Songwriterin und Musikerin Alex Mayr mit „Ein Pilot“.

Die Veranstaltung wird live in Gebärdensprache gedolmetscht. Wer sie verpasst, kann sie später als Aufzeichnung ebenfalls unter www.mannheim.de/neujahrsempfang finden.

Anmerkung für die Redaktionen:

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie über die Veranstaltung berichten und sie in Ihrem Medium ankündigen würden.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona-Situation eine Teilnahme vor Ort - sowie die Aufnahme von O-Tönen und Interviews - nicht möglich ist. Sie haben aber die Möglichkeit, den Livestream aufzuzeichnen. Sollten Sie das Bildmaterial in spezieller Sendequalität benötigen, bitten wir Sie, mit der m:con, Frau Sabrina Bederke, Kontakt aufzunehmen. (Telefon: 0621 4106148 oder per Mail an sabrina.bederke@mcon-mannheim.de) Wir bitten um entsprechende Kontaktaufnahme bis spätestens Mittwoch, den 20.01.2021.

Ebenfalls nach vorheriger Anmeldung an medienteam@mannheim.de bis Freitag, den 22.01.2021, senden wir Ihnen spätestens mit Beginn der Veranstaltung die Rede von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zu.

Pressekontakt – V.i.S.d.P.

Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Monika Enzenbach | Stabsstelle Presse und Kommunikation (Dezernat des Oberbürgermeisters) | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-2918 | E-Mail: monika.enzenbach@mannheim.de