30.09.2021

Fahrradstellplätze aus Klimafonds finanziert

Mit dem Fahrrad zur Schule fahren – dafür benötigt es neben geeigneten Verkehrswegen auch entsprechende Abstellmöglichkeiten in der Nähe des Schulgebäudes.

Diese schafft die Stadt Mannheim derzeit an fünf Mannheimer Schulen als niederschwelliges Angebot im Rahmen der Klimafolgenbekämpfung. Nachdem bereits im vergangenen Schuljahr an der Werner-von-Siemens-Schule, der Justus-von-Liebig-Schule, der Sandhofenschule sowie der Käfertalschule Fahrradständer installiert wurden, konnte das erfolgreiche Projekt nun fortgesetzt werden. An fünf weiteren Schulen (Erich Kästner-Schule, Kerschensteiner-Schule, Feudenheimschule, Heinrich-Lanz-Schule, Diesterwegschule) laufen derzeit die Planungen für die Errichtung der Fahrradstellplätze durch die von der Stadt Mannheim beauftragte BBS Bau- und Betriebsservice GmbH.

„Das Schüler und Schülerin zukünftig ihre Fahrräder sicher an der Schule abstellen können motiviert nicht nur mit diesem zu kommen, sondern spart gleichzeitig CO2 ein, welches beispielsweise durch den Schultransport mit dem Auto erzeugt worden wäre.“, so Bürgermeister Dirk Grunert.

Finanziert werden die Gesamtkosten von fast 90.000 € für die Beschaffung und Installation der Fahrradständer aus Mitteln des Klimafonds. Der vom Gemeinderat beschlossene Klimafonds stellt bis 2023 jährlich 2,5 Millionen Euro für städtische Maßnahmen bereit, die zur CO2-Reduzierung beitragen.

Pressekontakt – V.i.S.d.P.

Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Kevin Ittemann | Dezernat V: Bürgerservice, Klima, Umwelt, Technische Betriebe | Glücksteinallee 11, 68163 Mannheim | Tel: 0621 293-9388 | E-Mail: kevin.ittemann@mannheim.de