Bildung & Wissenschaft - 12.10.2016

Einladung zum 19. landesweiten Literatur-Lesefest „Frederick-Tag“

Die Stadtbibliothek Mannheim, das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Landesverband Baden-Württemberg des Deutschen Bibliotheksverbandes laden herzlich zur zentralen Auftaktveranstaltung des 19. landesweiten Literatur-Lesefestes „Frederick-Tag“. Am

Montag, 17. Oktober, 10 Uhr,

in der Kinder- und Jugendbibliothek der Stadtbibliothek Mannheim, Dalberghaus, N 3, 4, 68161 Mannheim,

geben Ilse Petilliot-Becker, Leitende Regierungsschuldirektorin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe und Vorsitzender des Deutschen Bibliotheksverbandes e.V. Baden Württemberg, Dr. Ulrike Freundlieb, Bürgermeisterin für Bildung, Jugend und Gesundheit der Stadt Mannheim, und Claus-Peter Göttmann, Baden-Württembergischer Genossenschaftsverband e.V., unter dem Motto „Programmiert auf Lesen. Roboter in der Bibliothek.“ den Startschuss für die landesweiten Veranstaltungen zur Leseförderung.
Moderiert wird die Veranstaltung von Michael Herberger, Musiker und Gründungsmitglied der „Söhne Mannheims“.

Der 1997 im Rahmen der Aktion „Baden-Württemberg: Orte für Worte. Literatur Lesen“ durch die Landesregierung initiierte „Frederick-Tag“ feiert seinen Auftakt jedes Jahr in einer anderen Stadt. Die Stadtbibliothek Mannheim ist von Anfang an dabei, bietet mit 52 Veranstaltungen vom 17. bis zum 28. Oktober landesweit die meisten Angebote zur Leseförderung und richtet in diesem Jahr erstmals die Auftaktveranstaltung aus.

Mit dem Ziel, bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Lust am Lesen zu steigern, wirbt in Anlehnung an das gleichnamige Kinderbuch von Leo Lionni Frederick, die Wörter, Farben und Sonnenstrahlen sammelnde Maus, seit 19 Jahren für landesweit 1.900 Veranstaltungen mit über 120.000 Besuchern. Damit ist der „Frederick-Tag“ bundesweit eine der erfolgreichsten Aktionen zur Leseförderung, an der sich neben Bibliotheken etwa auch Schulen, Kindergärten, pädagogische Hochschulen, Buchhandlungen, Verlage, Volksbanken Raiffeisenbanken, Vorlesepaten, Vereine sowie alle Einrichtungen, denen Leseförderung ein besonderes Anliegen ist, beteiligen. Wie in den Vorjahren erwarten die Besucher des „Frederick-Tags“ auch 2016 viele interessante und kurzweilige Veranstaltungen: lange Lesenächte, mehrsprachige Vorleseaktionen wie etwa in Mannheim zum Bilderbuch „Der Regenbogenfisch“, das in zehn verschiedenen Sprachen vorgetragen wird, Begegnungen mit Autoren, Kleinkunst, Schreibwerkstätten und vieles mehr.

Hinweis an die Medien:
Wir bitten höflichst um Ankündigung des Termins und freuen uns, Sie begrüßen zu dürfen.

Die Einladung finden Sie hier.

Weitere Informationen:
[%url; "http://www.frederick.de"]

Stadt Mannheim | Dennis Baranski | Medienteam (Dezernat III: Bildung, Kinder, Jugend, Familie, Gesundheit) | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-2916 | E-Mail: dennis.baranski@mannheim.de