Umwelt & Verkehr - 30.10.2020

Boveristraße: Vollsperrung ab 2. November – Umleitung eingerichtet

Seit Beginn der Bauarbeiten an der Boverirampe ab 28. September 2020, kam es in der Boveristraße zwischen der Mannheimer Straße und der Baustelleneinrichtung an der Boverirampe zu zahlreichen Verkehrsverstößen mit sicherheitsgefährdenden Folgen. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten, muss die Boveristraße ab dem 2. November 2020, ab der Kreuzung Mannheimer Straße in Fahrtrichtung Waldhof / Luzenberg, voll gesperrt werden.

Die Zufahrt zu den ansässigen Firmen und zu den Grundstücken ist dann nur noch aus der Fahrtrichtung der Oskar-von-Miller-Straße möglich. Umleitungsbeschilderungen sind weiträumig aufgestellt.

Bedingt durch die Umbauarbeiten muss auch der Privatweg zwischen der Turbinenstraße und der Boveristraße (entlang des Aldi-Parkplatzes) voll gesperrt werden. Eine Umleitung für den Rad-und Fußgängerverkehr ist eingerichtet und erfolgt über die Turbinenstraße, die Oskar-von-Miller-Straße und anschließend in die Boveristraße.

Gleichzeitig starten die Arbeiten am Treppenturm der bestehenden Riedbahn-Überführung. Im ersten Schritt wird ein Ersatztreppenhaus inklusive Fahrradrillen hergestellt. Im zweiten Schritt wird das bisherige Treppenbauwerk zurückgebaut.

Der Rad- und Fußgängerverkehr kann die Boveristraße weiterhin in beide Richtungen nutzen. Im Bereich der Baustelle „Boverirampe“ erfolgt die Wegeführung mithilfe einer Ampelanlage.

Pressekontakt – V.i.S.d.P.

Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Kevin Ittemann | Dezernat V: Bürgerservice, Klima, Umwelt, Technische Betriebe | Collinistr. 1, 68161 Mannheim | Tel: 0621 293-9388 | E-Mail: kevin.ittemann@mannheim.de