Politik & Verwaltung - 08.11.2021

Beteiligungshaushalt 2019 erfolgreich abgeschlossen

Rund 18 Meter hoch ragt der Kletterturm auf Franklin mit 60 verschiedenen Kletterrouten in die Höhe. Mit dem Bau sind nun alle fünf Siegerideen des Beteiligungshaushalts 2019 umgesetzt, für die der Gemeinderat bei seinen Etatberatungen zum Doppelhaushalt 2020/2021 500.000 Euro bereitgestellt hatte. Das ist bislang die höchste Summe, die bei Beteiligungshaushalten in Deutschland zur Verfügung stand. Petra Seidelmann, Projektleiterin des Beteiligungshaushalts der Stadt Mannheim, freut sich über den gelungenen Abschluss. Alle Sieger-Ideen sind in knapp zwei Jahren umgesetzt worden: „In Zeiten der Pandemie keine Selbstverständlichkeit, hatten auch wir mit unterbrochenen Lieferketten, Lockdowns und geschlossenen Einrichtungen zu kämpfen.“

Beim Bürgerbeteiligungsprozess im Herbst 2019 waren mehr als 170 Ideen von Mannheimerinnen und Mannheimern eingegangen. Gesucht waren Ideen, die zur Stadtentwicklung beitragen. Die Vorschläge konnten anschließend von der Bürgerschaft online unterstützt/gevotet werden. Dabei kam das Queere Zentrum Mannheim (QZM) auf den ersten Platz. Der Verein gründete sich im September 2020 und bezog diesen Sommer Räume in G 7, 14. Größere Räumlichkeiten werden aber noch gesucht.

Die Idee „Bus für die Jugendarbeit“ wurde bereits im Herbst 2020 realisiert, die Stadt übergab das Fahrzeug im November an den Vorsitzenden des Stadtjugendrings. Auch das Jugendkulturzentrum Forum erhielt Unterstützung aus dem Mannheimer Beteiligungshaushalt in Form einer modernen Tontechnik und LED-Lichtanlage. Und in den Sommerferien 2020 sowie 2021 fanden kostenlose Schwimmkurse für Kinder und Jugendliche im Herzogenriedbad statt.

Die eingestellten Ideen wurden einem der sieben Zukunftsthemen aus dem Mannheimer Leitbild 2030 zugeordnet. Der Mannheimer Beteiligungshaushalt beziehungsweise die Projekte, die nun konkret umgesetzt wurden, tragen somit auf kommunaler Ebene zur Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN bei.

Neben der Online-Beteiligung fand zwischen den beiden Voting-Phasen die Veranstaltung „Sprühen vor Ideen“ in der Alten Feuerwache statt. Dabei konnten die Einreicherinnen und Einreicher der zehn erfolgreichsten Vorschläge ihre Ideen der Öffentlichkeit persönlich präsentieren und bewerben. Kleine Videoclips veranschaulichten zudem die Ideen.

Ein Konzept für einen nächsten Beteiligungshaushalt wird die Stadtverwaltung dem Gemeinderat Ende des Jahres vorschlagen. Alle Informationen zum Beteiligungshaushalt 2019 sind einzusehen auf dem Beteiligungsportal unter www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de/dialoge/beteiligungshaushalt-2019

Bildmaterial zum Download finden Sie hier:

Pressekontakt – V.i.S.d.P.

Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Monika Enzenbach | Stabsstelle Presse und Kommunikation (Dezernat des Oberbürgermeisters) | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-2918 | E-Mail: monika.enzenbach@mannheim.de