Politik & Verwaltung - 17.07.2021

6. Urban Thinkers Campus mit Aktionstag auf dem BUGA23-Gelände beendet – Online-Beteiligung zu den Ergebnissen geplant

Mit einem Aktionstag auf dem BUGA23-Gelände ging am Samstag, 17. Juli 2021, der sechste Urban Thinkers Campus (UTC) zu Ende. Zahlreiche Mannheimerinnen und Mannheimer nutzten die Gelegenheit, sich über die Maßnahmen der Stadt zum Klimaschutz und deren Umsetzung im Lokalen Grünen Deal zu informieren.

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zog am Nachmittag eine positive Bilanz: „Auch dieser Urban Thinkers Campus hat wieder neue Impulse gesetzt und das wechselseitige Lernen befördert. Die Impulse aus der Bürgerschaft und von zahlreichen internationalen Gästen haben maßgeblich dazu beigetragen. Der UTC hat auch gezeigt, dass die Arbeit an unserem Leitbild ein dauerhafter Prozess ist. Die Ergebnisse aus den Veranstaltungen müssen direkt in die Überarbeitung des Leitbildes einfließen, zum Beispiel mit einer stärkeren Gewichtung des Themas öffentlicher Raum. Für mich besonders wichtig ist auch die Erkenntnis, dass es zwar sehr unterschiedliche Positionen gibt, das Leitbild aber stärker im Alltag genutzt werden könnte, um das Gemeinsame zu stärken, da es viee enthält, auf das sich fast alle verständigen können“.

Austausch zur Umsetzung des Lokalen Grünen Deals

Der Lokale Grüne Deal ist eine Umsetzung und Nutzung der Vorgaben und Fördermöglichkeiten des Europäischen Grünen Deals vor Ort. Am Freitag und Samstag tauschten sich Expertinnen und Experten aus dem In- und Ausland in verschiedenen Themengruppen mit Bürgerschaft, Verwaltung und Politik zu konkreten Möglichkeiten aus - auch mit Blick auf die Überprüfung des Leitbilds Mannheim 2030.

Dabei wurden zum Beispiel Ideen zum Schutz des Waldes entwickelt. Aktionen für weniger Müll im Wald, für mehr Aufklärung über die Bedeutung und Wichtigkeit des Waldes - nicht nur an Schulen - und Vorschläge für die Stärkung einer emotionalen Bindung zum Wald, dessen klimagerechter- und standortgerechter Umbau schneller erfolgen müsse, wurden diskutiert.

Im Diskussionslabor („Lab“) „Mannheim auf Klimakurs“ wurde deutlich, dass Grüne Deals auf kommunaler Ebene nur funktionieren können, wenn die Region mit einbezogen wird. Und im Lab zum Thema Öffentlicher Raum wurde festgestellt, dass Treffpunkte und konsumfreie Räume gestaltet werden müssten. Städte bräuchten anpassungsfähigere und flexiblere öffentliche Räume und die Bürgerinnen und Bürger müssten befähigt werden, bei der Gestaltung dieser Räume mitzuwirken.

Alle Ergebnisse aus den Themengruppen werden in den kommenden Tagen aufbereitet und auf dem Beteiligungsportal www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de veröffentlicht. Die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, die Ergebnisse dort zu kommentieren. Sie können dort aber auch eigene Ideen zur Erreichung der ehrgeizigen Klimaschutzziele der Stadt Mannheim beitragen.

Der Urban Thinkers Campus

Der UTC ist eine Initiative der World Urban Campaign (WUC) des UN-Siedlungsprogramms (UN-Habitat). Ziel von UN-Habitat ist es, in Städten eine nachhaltige Entwicklung zu fördern. Der UTC dient dabei als offener Raum für den innovativen Austausch zwischen städtischen Institutionen sowie lokalen und internationalen Expertinnen und Experten. Er liefert wichtige Impulse für die gesellschaftliche Weiterentwicklung auf globaler Ebene.

Weitere Informationen zum UTC:www.utc-mannheim.de

Bildmaterial zum download finden Sie hier:

Pressekontakt – V.i.S.d.P.

Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Monika Enzenbach | Stabsstelle Presse und Kommunikation (Dezernat des Oberbürgermeisters) | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-2918 | E-Mail: monika.enzenbach@mannheim.de