17.08.2021

532. Aktuelle Meldung zu Corona 17.08.2021

1. Aktuelle Fallzahlen
2. 3-G-Regelung im Gartenhallenbad Neckarau
3. Kebap, Club- und Kino-Karten – Impfsupporter-Aktion startet: „In den Arm, auf die Hand“
4. Impfzentrum: Johnson & Johnson Sonderaktion ohne Termin
5. Mobile Corona-Impfteams in Käfertal
6. Mobile Corona-Impfteams in der Mannheimer Unterstadt
7. Öffnungszeiten des Impfzentrums Mannheim / Impfungen auch ohne Termin

1. Aktuelle Fallzahlen – Zahl der nachgewiesenen Corona-Fälle erhöht sich auf 16.856

Dem Gesundheitsamt wurden bis heute Nachmittag, 17.08.2021, 16 Uhr, 39 weitere Fälle einer nachgewiesenen Coronavirus-Infektion gemeldet. Die Zahl der bestätigten Fälle in Mannheim erhöht sich deshalb auf insgesamt auf 16.856.

Das Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu den positiv mit einem PCR-Test getesteten Fällen auf, nachdem der Laborbefund im Gesundheitsamt vorliegt. Im ersten Schritt ermittelt das Gesundheitsamt die Kontaktpersonen der nachgewiesen Infizierten, insbesondere im Bereich der sogenannten vulnerablen Gruppen. Diese werden nach Entscheidung und fachlicher Einschätzung durch das Gesundheitsamt auf das Virus getestet.

Alle beteiligten Ärzte, Gesundheitsbehörden sowie das Kompetenzzentrum Gesundheitsschutz am Landesgesundheitsamt arbeiten dabei eng zusammen. Die Mehrheit aller in Mannheim bislang nachgewiesenen Infizierten zeigen nur milde Krankheitsanzeichen und können in häuslicher Quarantäne verbleiben. Bislang gelten in Mannheim 16.134 Personen als genesen, die häusliche Quarantäne wurde bei ihnen aufgehoben. Damit gibt es in Mannheim 416 akute Infektionsfälle.

Das Gesundheitsamt appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, sich auch bei geringen Krankheitszeichen wie Schnupfen, Husten oder leichtem Fieber sofort testen zu lassen.

Sollte ein Selbsttest durchgeführt worden sein, weist das Gesundheitsamt darauf hin, dass, bei einem positiven Ergebnis, die Verpflichtung besteht, unverzüglich einen PCR-Test zur Bestätigung des Ergebnisses durchführen zu lassen. Ein PCR-Test kann nach vorheriger Rücksprache in einer niedergelassenen Praxis, in einer Schwerpunktpraxis oder einem Testzentrum mit PCR-Testangebot erfolgen. Bis zum Erhalt des Ergebnisses besteht entsprechend der Vorgabe des Landes in der Corona Verordnung Absonderung die Empfehlung, sich in häusliche Absonderung zu begeben und Kontakte bestmöglich zu vermeiden. Damit helfen Sie aktiv, eventuelle Infektionsketten mit einer Weiterverbreitung des Virus zu unterbrechen.

Ist der PCR-Test ebenfalls positiv, muss man sich unverzüglich in häusliche Absonderung begeben. In einem solchen Fall greifen die Absonderungspflichten aus der CoronaVO Absonderung.

Informationen dazu unter:
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/faq-selbsttest/

Inzidenz für Mannheim:
https://www.mannheim.de/inzidenzzahl

2. 3-G-Regelung im Gartenhallenbad Neckarau

Aufgrund der neuen Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus, die bereits seit 16.08.2021 gilt, müssen alle Badegäste beim Besuch des Hallenbads einen Nachweis erbringen, dass sie entweder gegen Covid-19 geimpft oder davon genesen sind. Nicht-immunisierte Badegäste benötigen ab sofort einen Testnachweis. Ausgenommen von dieser Vorschrift sind, Kinder, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben sowie Schüler und Schülerinnen. Sie müssen ein Dokument vorlegen, aus dem hervorgeht, dass sie eine Schule besuchen. Als Testnachweis gelten ein Antigen-Schnelltest, der nicht älter als 24 Stunden ist oder ein PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist. Der Nachweis ist gemeinsam mit dem Ticket vorzulegen.

Da die Regelungen zur Kontaktverfolgung weiterhin gelten, sollen Tickets nach wie vor möglichst über die Seite www.schwimmen-mannheim.de gekauft werden. Auch an der bestehenden Maskenpflicht in ausgewiesenen Bereichen ändert sich nichts.

3. Kebap, Club- und Kino-Karten – Impfsupporter-Aktion startet: „In den Arm, auf die Hand“

Die Stadt Mannheim und die City Werbegemeinschaft starten eine Unterstützungsaktion, um die Impfbereitschaft in Mannheim zu erhöhen. Handel, Gastronomie und andere Einrichtungen werden aufgefordert, über eigene Aktionen zum Impfen zu motivieren. „In den Arm – auf die Hand“ – als erste Einrichtungen unterstützen diese Aktion das Schnellrestaurant „Oltu Cag Kebap“ in H2, 19 mit einem Döner Kebap je Impfung, der Hafen 49, der in der Zeit vom 16. bis zum 26. August 2.000 Freikarten für ein Konzert im Oktober nach dem Windhundprinzip zur Verfügung stellt. Weiterhin bieten das CinemaxX- und das Cineplex-Kino 500 Kino-Freikarten für Menschen an, die sich im Impfbus vor K 1 oder in der Begegnungsstätte Westliche Unterstadt (Café Filsbach in J6, 1-2) impfen lassen. In der Regel gibt es die Impf-Prämien gegen Vorlage des Impfpasses, in der die Impfung vermerkt ist. Ausgegeben werden die Prämien immer nur am Tag der Impfung.

„Je mehr Personen durch die Impfung gegen Corona geschützt sind, desto besser kommen wir durch den Herbst und Winter. Davon profitieren alle Mannheimer*innen. Aus diesem Grund möchten wir nichts unversucht lassen – so werden im Rahmen der Impfsupporter*innen Aktion ‚In den Arm, auf die Hand‘ verschiedene Prämien als Anreize zur Impfung geboten. Mein besonderer Dank gilt den Organisator*innen sowie den beteiligten Unternehmen und Betreiber*innen für die Unterstützung der Aktion“, erläutert Bürgermeister Dirk Grunert.

Die Impfsupporter sowie weitere Informationen zu den Impf-Prämien sind auf der städtischen Homepage unter https://www.mannheim.de/impfsupporter aufgelistet. Die Stadt Mannheim wird regelmäßig über neue Prämien und Angebote informieren.

4. Impfzentrum: Johnson & Johnson Sonderaktion ohne Termin

Das Impfzentrum Mannheim bietet am Freitag und Samstag (20. -21. August) in einer Sonderaktion Impfungen für alle ab 18 Jahren mit dem Impfstoff Johnson & Johnson an. Impfwillige können ohne Termin zwischen 11.30 und 19 Uhr ins Impfzentrum am Maimarktgelände kommen.

Auch von Montag bis Donnerstag besteht die Möglichkeit zur Impfung mit Johnson & Johnson ohne Termin – wenn jeweils fünf Personen zusammenkommen, die diesen Impfstoff wünschen, kann auch außerhalb der Sonderaktion eine Ampulle geöffnet werden.

5. Mobile Corona-Impfteams in Käfertal

Bis Sonntag, 22. August, ist das Impfzentrum Mannheim für die Zweit-Impfungen in Käfertal im Einsatz. Auch Erstimpfungen sind möglich (Zweitimpfung 4 Wochen später ohne Termin im Impfzentrum auf dem Maimarktgelände).

Geimpft wird von 9.00 bis 14.30 Uhr mit dem Impfstoff Moderna. Die Impfungen finden Kulturhaus Mannheim Käfertal, Gartenstraße 8, statt.

6. Mobile Corona-Impfteams in der Mannheimer Unterstadt

Bis Sonntag, 22. August, ist das Impfzentrum Mannheim für die Zweit-Impfungen in der Mannheimer Unterstadt im Einsatz. Auch Erstimpfungen sind möglich (Zweitimpfung 4 Wochen später ohne Termin im Impfzentrum auf dem Maimarktgelände).

Geimpft wird von 9.00 bis 14.30 Uhr mit dem Impfstoff Moderna. Die Impfungen finden in der Begegnungsstätte Westliche Unterstadt (Café Filsbach) in J6, 1-2, statt. Zudem steht im gleichen Zeitraum ein Impfbus mit einem mobilen Impfteam auf dem Platz an K1 auf der Seite zum Luisenring in der Unterstadt.

7. Öffnungszeiten des Impfzentrums Mannheim / Impfungen auch ohne Termin

Weiterhin sind Impfungen im Mannheimer Impfzentrum auch ohne Termin möglich. Damit können Interessierte spontan und flexibel zu den gültigen Öffnungszeiten montags bis samstags von 11:30 bis 19 Uhr zur Impfung ins Impfzentrum kommen. Dies gilt sowohl für die Erst- als auch die Zweitimpfung. Bei der Zweitimpfung sind die Mindestabstände zwischen den beiden Impfungen einzuhalten.

Öffnungszeiten – ohne Termin: Mo-Sa, 11:30 bis 19 Uhr, sonntags geschlossen.

Oder Termin buchen unter: www.mannheim.de/impfterminvergabe

Pressekontakt – V.i.S.d.P.

Stadt Mannheim | V. i. S. d. P. Monika Enzenbach | Stabsstelle Presse und Kommunikation (Dezernat des Oberbürgermeisters) | Rathaus E5, 68159 Mannheim | Telefon: 0621 293-2918 | E-Mail: monika.enzenbach@mannheim.de