Flüchtlinge in Mannheim - 12.01.2018

Workshop „Kompetent gegen rechte Sprüche!“

Was tun gegen abwertende Parolen im Alltag? Aus den Feedbacks zu unseren Fortbildungsseminaren für die Mannheimer Flüchtlingshilfe wissen wir, dass viele Engagierte immer wieder mit gesellschaftlichem Gegenwind und Polemik gegenüber Ihrem Engagement zu kämpfen haben. Aus diesem Grund bieten wir in Zusammenarbeit mit der lbp (Landeszentrale für politische Bildung BW) haupt- und ehrenamtlich Engagierten in Mannheim ein Argumentationstrainings gegen rechte Parolen an. In spielerischen Modellsituationen wird die eigene Reaktions- und Argumentationsfähigkeit geübt und ausgebaut. Rechtsextremistische Argumente, politische (Pseudo-)Erklärungen und populistische Sprüche werden auf ihre emotionale Basis, ihre Wirkung und ihre inhaltliche Bezugnahme überprüft und Gegenstrategien erprobt. Neben den eigenen Stärken werden auch die Grenzen der Wirkungsmöglichkeit eines kommunikativen Engagements aufgezeigt.

Wir bieten Ihnen diesen kostenfreien Workshop insgesamt zweimal an:
Am Freitag, 2.2.2018, 9.30 bis ca. 16 Uhr, im Stadthaus N1, Raum 52/53, 68161 Mannheim
oder am
Am Freitag, 9.2.2018, 9.30 bis ca. 16 Uhr, im Stadthaus N1, Raum 52/53, 68161 Mannheim

Das Seminar kann als offizielle Fortbildung bei Ihrem Arbeitgeber auf Ihren Bildungszeitanspruch angerechnet werden. Für Getränke und weitere Verpflegung ist gesorgt. Die Zahl der Teilnehmenden ist pro Termin auf 15 Personen beschränkt.

Anmeldung bei der städtischen Flüchtlingshilfekoordination mit Service-Center im Fachbereich Arbeit und Soziales, Tel.: 0621-293-2828, E- Mail: lisa.vollmar@mannheim.de oder fluechtlinge@mannheim.de

Der Workshop wird finanziert durch den Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim.

Medien