Kultur - 16.01.2013

"WIR! sind hier" am 17.2. im Nationaltheater

Mannheim kennt Kemence, Akkordeon, Ballet und HipHop, Tempeltanz, die Gaita und das Kanun. Viele Kulturen aus aller Welt sind hier nicht länger Exoten, sondern fest verwurzelt. Und doch existieren sie oft nebeneinander, führen ein Nischendasein und kommen nur durch Zufall zusammen. Die Performance "WIR! sind hier“ zeigt, welche Energien und Impulse freigesetzt werden, wenn sich die verschiedenen Kulturen begegnen.

Hunderte von Künstlern haben sich ein Jahr lang auf einander eingelassen und gegenseitig entdeckt. "WIR! sind hier" erzählt, wie Fremdes und Neues Lust macht auf Begegnung, Experiment und die Suche nach einer gemeinsamen Sprache.

 

Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz betonte bei der Pressekonferenz, dass WIR! als Überschrift des Projektes wesentlich sei: „Das Projekt WIR! zeigt, wie sich aus der Begegnung von Menschen ganz unterschiedlicher Kulturen, neue künstlerische Potenziale entwickeln.“ „Innerhalb des breit aufgestellten Netzwerkes der verschiedenen Akteure und bei der gemeinsamen Probenarbeit zur Performance „WIR! sind hier“ findet Integration und kultureller Austausch statt“, so Bürgermeister Michael Grötsch.

 

„Für das Gelingen eines Projektes kommt es auf die Idee an und die Menschen, die dahinterstecken“; erläuterte Dr. Ernstlothar Keiper im Namen der H.W. & J. Hector-Stiftung. Ein internationales Team von Choreographen, Musikern, Tänzern, Videokünstlern und Komponisten unter der Regie von Gerburg Maria Müller und der musikalischen Leitung von Uli Krug hat Fusionen, Paarungen, Hybridformen und Grenzüberschreitungen in großer Fülle geschaffen.

 

Die Reise beginnt mit einem Zug durch die Foyers des Nationaltheaters. In vier Stationen sorgen ausgewählte Beispiele künstlerischer Begegnung für Aufbruchstimmung und im großen Schauspielhaus öffnet "WIR! sind hier" die Tore zur weiten Welt. Getragen von den Klängen aus fünf Kompositionen und begleitet von Videokunst stellen sich das vielseitige WIR! Orchester und Tanzensemble in sechs Bildern dem Unbekannten. Gemeinsam erforschen sie Bandbreiten des möglichen Miteinanders und finden sich am Ende in Mannheim wieder. Einem Mannheim, das Maßstäbe setzen will für das künstlerische Potential der Vielfalt – so wie WIR!

 

WIR! ist ein Projekt von Büro 2020 und dem Kulturamt der Stadt Mannheim, ermöglicht durch die H.W. & J. Hector Stiftung. Schirmherrin ist die Integrationsministerin des Landes Baden-Württemberg, Bilkay Öney. Die Performance "WIR! sind hier" wird in Kooperation mit dem Nationaltheater Mannheim realisiert.

 

Termine: 17.02.2013, 11.00 Uhr und 15.30 Uhr

Ort: Schauspiel und Foyers des Nationaltheaters Mannheim

Eintritt: Der Kartenvorverkauf über das Nationaltheater hat bereits begonnen. Karten gibt es zum Preis von 7 Euro bis 26 Euro.

Kartenvorverkauf:

Telefon: +49 (0) 621-16 80-150

Projekt WIR!

Internet: www.wir-mannheim.de

Medien

Wichtige Downloads