Soziales - 16.04.2021

Vorsitz Sozialausschuss im Städtetag BW

Mannheimer Bürgermeister Grötsch als Vorsitzender des Sozialausschusses bestätigt

Bürgermeister Michael Grötsch, Dezernat für Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur bei der Stadt Mannheim, ist weiterhin Vorsitzender des Sozialausschusses des Städtetags Baden-Württemberg. Der Sozialausschuss des Städtetages hat Grötsch, der bereits seit zehn Jahren diese Spitzenposition innehat, in seiner Funktion bestätigt. Stellvertretende Ausschussvorsitzende sind Bürgermeister Volker Kieber aus Bad Krozingen sowie Bürgermeister Thomas Gedemer aus Herbolzheim.

Der Sozialausschuss befasst sich unter anderem mit der Vertretung der Interessen von Kindern und Jugendlichen, mit Fragen zur Inklusion von Bürgerinnen und Bürgern sowie mit den Themen Flüchtlingsunterbringung und Integration.

„Ich freue mich sehr darüber, auch weiterhin diese wichtige und verantwortungsvolle Funktion im Sozialausschuss im Interesse der Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg zu übernehmen“, bedankte sich Grötsch bei den Ausschussmitgliedern.

Die wesentlichen Aufgaben des Städtetages Baden-Württemberg bestehen in der Vertretung der Interessen seiner Mitglieder gegenüber dem Land Baden-Württemberg, dem Bund und der Europäischen Union. Der Städtetag vertritt rund 6,6 Millionen Einwohner in 189 Mitgliedsstädten sowie die Interessen weiterer Mitglieder gegenüber dem Land Baden-Württemberg. Zur Bewältigung dieser kommunalrelevanten Aufgaben dienen acht Fachausschüsse des Vorstandes sowie mehr als 60 ständige Arbeitsgemeinschaften und weitere Ad-hoc-Arbeitsgruppen. Weiterhin ist der Verband in circa 120 Gremien anderer Institutionen und Verbände vertreten. Aktuell ist der Mannheimer Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz Präsident des Städtetages von Baden-Württemberg.

Globale Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Piktogramm 16 Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
Piktogramm 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

Erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Strategische Ziele der Stadt

  • Piktogramm Demokratie, Engagement und Beteiligung

    Mannheim zeichnet sich durch eine starke Stadtgesellschaft und gutes Verwaltungshandeln aus. Die Mannheimerinnen und Mannheimer nutzen überdurchschnittlich engagiert die Möglichkeiten, sich in demokratischen und transparenten Prozessen an der Entwicklung ihrer Stadt zu beteiligen.

  • Piktogramm Soziale und kulturelle Teilhabe, gesellschaftliches Miteinander und lebenslanges Lernen

    Mannheim gewährleistet Bildungsgerechtigkeit und verhindert Armut. Die soziale und kulturelle Teilhabe aller Mannheimerinnen und Mannheimer
    ist sichergestellt.

Erfahren Sie mehr über die strategischen Ziele der Stadt

Medien