Umwelt & Verkehr - 15.06.2021

Verkehrseinschränkungen im Fahrlachtunnel

Der 489 m lange Fahrlachtunnel der B 36 ist Kernstück der Südtangente Mannheims und verbindet die östlich von Mannheim verlaufende B 38a mit der über den Rhein nach Ludwigshafen führenden B 37 im Westen. Der Tunnel steht dem Kraftverkehr seit 1994 zur Verfügung. An Spitzentagen wird der Tunnel von bis zu 60.000 Fahrzeugen genutzt. In den letzten Jahren wurden am Fahrlachtunnel regelmäßig Wartungs- und Reparaturarbeiten ausgeführt.

Nach rund 27 Jahren Betriebszeit werden im Fahrlachtunnel aktuelle Untersuchungen zur Verkehrs- und Betriebssicherheit durchgeführt. Erste Ergebnisse dieser Untersuchungen zeigen erhebliche Mängel in der Betriebstechnik auf: die Betriebs- und Sicherheitseinrichtungen im Fahrlachtunnel entsprechen nicht dem aktuellen Stand der Technik. Um die Verkehrssicherheit und die Nutzung der Tunnelanlage weiterhin zu gewährleisten, wird die gesamte Verkehrslast der Tunnelanlage unverzüglich reduziert.

Daher wird ab 18. Juni um 18 Uhr jeweils die linksseitige Fahrspur pro Tunnelröhre gesperrt. Die beiden gesperrten Fahrspuren dienen zunächst als Rettungs- und Fluchtwege. Nach Einrichtung der erforderlichen Verkehrssicherung werden umgehend die ersten Sanierungsarbeiten zur Ertüchtigung der Tunnelanlage angegangen.

Eine Umleitungsempfehlung kann vorerst nicht ausgesprochen werden.

Medien