Kultur - 12.01.2018

Urbaner Wandel in der Nachbarschaft von T 4/T 5

Die Baumaßnahmen auf T 4 und T 5 nehmen Gestalt an. Neben Wohnungen werden eine Kita und ein Quartiersplatz mit Café entstehen. Mit dem Projekt „Urbaner Wandel in der Nachbarschaft von T 4/T 5“ wollen die Kooperationspartner Quartiermanagement Unterstadt und Kulturamt Mannheim Veränderungen und Entwicklungen rund um das Gelände der ehemaligen Sickingerschule künstlerisch begleiten, erkunden und dokumentieren.

Ziel ist es, mit Fotografien, Einzelgesprächen mit Bewohnern und Teilprojekten in verschiedenen künstlerischen Techniken Effekte der Neubebauung in der Nachbarschaft festzuhalten und in gemeinsamen Veranstaltungen vorzustellen. Die Wahrnehmungen der Bewohner als direkte Betroffene dieses Wandels sollen erfragt und vermittelt und alteingesessene und neuzugezogene Bewohner miteinander ins Gespräch gebracht werden.

Ausstellung: „NUMMER EINS: BAUPHASE“
Im Rahmen des Projekts fotografierte die Künstlerin Deborah Musso 2017, wie schon im Jahr zuvor bei „Heimatwelten“, Menschen aus der Nachbarschaft. Die Fotografien werden vom 19.1.2018 bis 17.2.2018 in der TEN GALLERY in T6, 10 gezeigt. Die Vernissage zur Ausstellung findet am Freitag, 19.1.2018, um 19 Uhr statt. Bewohner, Kunstinteressierte und natürlich auch neue Nachbarn sind herzlich willkommen.

Erzählcafé:
Am Freitag, 2.2.2018 wird es um 17 Uhr ein „Erzählcafé“, ebenfalls in der TEN GALLERY, geben. Bewohner und solche, die es werden wollen, sind herzlich eingeladen, sich bei Kaffee und Kuchen besser kennen zu lernen und über ihre Nachbarschaft in den Quadraten auszutauschen.