Wirtschaft & Arbeit - 13.04.2018

Unternehmen siedelt sich in Friedrichsfeld an

Mit der Ansiedlung der Cybergroup International wird auch das letzte freie Grundstück auf der Südseite der Elsa-Brandström Straße im Gewerbegebiet Friedrichsfeld-West bebaut. Bereits seit 1. März 2018 rollen die Bagger und die Erdarbeiten haben begonnen. Anlässlich des offiziellen Spatenstichs hieß Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch die beiden Gesellschafter und Geschäftsführer Steven Baumgärtner und Roman Weiss mit ihren Mitarbeitern in Mannheim willkommen.

Zur Cybergroup International gehören die beiden Unternehmen die cyber-Wear Heidelberg GmbH, die Werbemittel, Merchandisingartikel und Corporate Fashion herstellt, und die CG Fulfillment & Logistics GmbH, die einen Rundum-Service entlang der gesamten Logistikkette von Lagerhaltung über Kommissionierung, Konfektionierung und Versand bis hin zum Retourenmanagement bietet.

Da sich beide Unternehmen personell und räumlich vergrößern möchten, ziehen sie mit ihren Mitarbeitern von Dossenheim nach Mannheim auf das rund 8.000 Quadratmeter große Gelände. 60 Mitarbeiter werden anfangs in die neuen Headquarters einziehen, 100 sollen es mittelfristig werden. „Mit der Ansiedlung gewinnt der Wirtschaftsstandort Mannheim eine kreative und weltweit aktive Firmengruppe hinzu. Für den Bau wünsche ich allen Beteiligten einen reibungslosen und unfallfreien Ablauf und den Firmen an ihrer neuen Wirkungsstätte weiterhin erfolgreiche Geschäfte“, so Bürgermeister Grötsch.

Am neuen Standort entstehen rund 3.950 Quadratmeter Lagerfläche und rund 1.500 Quadratmeter große Büroräume, 250 Quadratmeter davon als hochmodernes Design-Lab sowie 270 Quadratmeter Sozialräume. Sechs Millionen Euro investiert die Cybergroup in den Bau sowie in zugehörige Infrastruktur und Außenanlagen. Neben Büros entstehen zudem bedarfsgerechte Lagerflächen mit Hochregalen, die eine kostengünstige Einlagerung ermöglichen, da sie die Raumhöhe ökonomisch ausnutzen. Im Dezember 2018 soll das neue Gebäude schlüsselfertig übergeben werden.

Von der Zentrale der Cybergroup International aus steuern die Mitarbeiter der Firmen die Tätigkeiten ihrer weltweit insgesamt 170 Kollegen in zwölf Niederlassungen unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Schweiz, Türkei, Russland, USA, Vietnam und China. Zu ihren Kunden gehören Unternehmen wie die Deutsche Bahn, TUI, Sennheiser, Ford, Opel oder Audi.

Hintergrund: Entwicklung des Gewerbegebiets Friedrichsfeld-West

Das ehemals vom US-Militär genutzte Gelände im Stadtteil Friedrichsfeld wurde 2010 an die Stadt Mannheim übergeben. Nach Abbruch der Gebäude und Schaffung einer neuen Infrastruktur konnten ansiedlungsinteressierten Unternehmen rund 30 Hektar angeboten werden. Davon befinden sich aktuell noch knapp drei Prozent im Eigentum der Stadt. Die Verhandlungen über diese letzten Flächen sind im Gange oder zum Teil erfolgreich zu Ende geführt.

Medien