Umwelt & Verkehr - 17.09.2019

Umweltschutz-ABC beginnt bei Abfallvermeidung!

2.702 Mannheimer Mädchen und Jungen werden dieser Tage eingeschult. Unverzichtbar im Schullalltag ist neben Schulranzen, Turnbeutel und Mäppchen auch ein gesundes Frühstück zur Stärkung in der Pause. Das ist am besten umweltfreundlich in einer stabilen Lunchbox verpackt, die viele Jahre genutzt werden kann und hilft, Verpackungsabfälle zu vermeiden. Deshalb verschenkt die Abfallwirtschaft Mannheim auch dieses Jahr wieder Brotdosen an alle neuen Erstklässler in der Quadratestadt. In der roten Mannheim-Box sind Pausenbrot, Apfel, Karotte und Co. sauber verstaut und bleiben frisch und appetitlich.

Früh übt sich!

Nachhaltiges Verhalten kann schon in der Grundschule beginnen. Durch die Brotboxen-Aktion der Abfallwirtschaft Mannheim werden die Kinder sensibilisiert, dass sie selbst jeden Tag mithelfen können, Abfallberge zu reduzieren. Bürgermeisterin Felicitas Kubala liegt am Herzen, den Kindern diese Botschaft von Anfang an mitzugeben: „Umweltbewusstes Verhalten kann gar nicht früh genug gelernt werden. Wenn alle Mannheimer Erstklässlerinnen und Erstklässler ihre Mahlzeit in Brotdosen anstatt in Tüten oder Folien mit in die Schule bringen, wird täglich jede Menge Abfall eingespart, ein wichtiger Beitrag für den Umwelt- und Klimaschutz.“ Die Bürgermeisterin wünscht allen Erstklässlerinnen und Erstklässlern einen guten Schulstart.

Tipps und Informationen rund um das Thema Abfallvermeidung

Wer Lust hat sich näher mit dem Thema Abfallvermeidung zu beschäftigen, findet auf der Internetseite www.abfallwirtschaft-mannheim.de unter dem Menüpunkt „Abfallberatung“ viele nützliche Tipps.

Medien