Sport - 05.03.2021

Touristische Broschüre zu Landes-Sommerspielen

Mannheim hat einiges zu bieten – den Luisenpark als Ruhepol, den Wasserturm als Wahrzeichen, das zweitgrößte Barockschloss Europas und die quadratische Innenstadt. Bei all diesen Orten spielt auch die Barrierefreiheit eine immer größere Rolle. Doch nicht nur die Attraktionen Mannheims sollten barrierefrei zugänglich sein, auch die Informationen über diese Attraktionen müssen für alle verständlich und zugänglich gemacht werden.

In einem gemeinsamen Projekt des Historischen Instituts der Universität Mannheim, der Gemeindediakonie Mannheim, des Stadtmarketings Mannheim und des Fachbereichs Sport und Freizeit der Stadt Mannheim wird derzeit eine Broschüre in Leichter Sprache erstellt über 16 verschiedene, zielgruppengerechte Sehenswürdigkeiten in Mannheim. Die Attraktionen wurden aufgrund einer Umfrage in verschiedenen Werkstätten für Menschen mit Behinderung ausgewählt – als Tipps von Menschen mit Behinderung für Menschen mit Behinderung.

„Das Projekt entstand im Rahmen der Vorbereitung der Special Olympics Landes-Sommerspiele, die in diesem Jahr vom 15. bis 18. Juni in Mannheim stattfinden. Es zeigt, dass der inklusive Gedanke der Spiele bereits im Vorfeld Früchte trägt und in der gesamten Stadt vorangetrieben wird“, erläutert Sportbürgermeister Ralf Eisenhauer. Special Olympics ist die weltweit größte, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Die Landes-Sommerspiele in Mannheim sind das größte inklusive Sportereignis Baden-Württembergs. In 16 verschiedenen Sportarten, wie beispielsweise Handball, Reiten oder Schwimmen, treten die Athletinnen und Athleten gegeneinander an. Aktuell wird alles dafür getan, dass die Umsetzung trotz der Corona-Pandemie und unter Berücksichtigung der sich immer verändernden Situation möglich ist. Die Sicherheit aller Beteiligten steht dabei immer an oberster Stelle.

Alle Athletinnen und Athleten erhalten mit ihrer Akkreditierung die Broschüre „Willkommen in Mannheim“ in Leichter Sprache. So können sie neben den sportlichen Wettbewerben auch die Stadt Mannheim und ihre Attraktionen kennenlernen. Darüber hinaus soll die Broschüre auch in der Tourist Information ausgelegt sowie online zur Verfügung gestellt werden.

„Die Special Olympics sind eine besondere Veranstaltung, auf die wir uns sehr freuen. Ich bin stolz darauf, dass durch diese Veranstaltung das Thema Inklusion eine nachhaltige Wirkung erzielt wird“, so Uwe Kaliske, Leiter des Fachbereichs Sport und Freizeit sowie Mitglied des Organisationskomitees der Landes-Sommerspiele. Auch Ursula Frenz, die Beauftragte für die Belange von Menschen mit Behinderungen bei der Stadt Mannheim, unterstützt das Projekt: „Ich freue mich sehr, dass die Universität, die Gemeindediakonie, das Stadtmarketing und der Fachbereich Sport und Freizeit zusammengekommen sind, um den Gästen der Special Olympics Informationen über Attraktionen und Lieblingsorte in Mannheim zugänglich zu machen. Das ist ein toller und nachhaltiger Schritt für Mannheim auf dem Weg zur inklusiven Stadt, da die Texte uns auch in Zukunft zur Verfügung stehen.“

Für Hiram Kümper, Professor am Historischen Institut der Universität Mannheim, ist die gemeinsame Broschüre ein gelungenes Projekt: „Gerade für die Studierenden ist es schön zu wissen, wenn ihre Arbeit auch praktisch genutzt wird. Dieser Bezug erhöht die persönliche Motivation enorm. Wichtiger aber noch: Es schärft ihr Bewusstsein für ein gesellschaftliches Handlungsfeld, das vielen von uns einfach noch viel zu unbewusst ist. Und nicht zuletzt: Es verändert uns selbst. In unserer Wahrnehmung von Diversität – und ganz praktisch, in unserem Sprechen als Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Denn auch die ‚schwere Sprache‘, die wir normalerweise sprechen, wird durch das Üben von Leichter Sprache strukturierter.“

Anfang Juni soll die Broschüre fertiggestellt sein, dann wird sie in der Tourist Information Mannheim ausgelegt und online unter www.visit-mannheim.de/broschueren zum Download bereitgestellt. Weitere Informationen zu den Special Olympics Landes-Sommerspielen in Mannheim sind unter www.mannheim.de/specialolympics zu finden.

Strategische Ziele der Stadt

  • Piktogramm Gleichstellung, Vielfalt und Integration

    Mannheim ist durch eine solidarische Stadtgesellschaft geprägt und Vorbild für das Zusammenleben in Metropolen. Die Gleichstellung der Geschlechter und die Anerkennung vielfältiger menschlicher Identitäten und Lebensentwürfe sind hergestellt.

Erfahren Sie mehr über die strategischen Ziele der Stadt

Medien