Soziales - 07.05.2020

Theodor Fliedner Haus

Mit gebührendem Abstand bitte – so lautet das Gebot der Stunde auch im Theodor Fliedner Haus. Langeweile soll bei den Seniorinnen und Senioren in der Pflegeeinrichtung trotzdem nicht aufkommen. Für Abwechslung sorgt das vielfältige Veranstaltungsprogramm des Hauses, das kreativ und einfallsreich an die aktuellen Corona-Anforderungen angepasst wurde. „Es ist bemerkenswert, wie sich das Team des Theodor Fliedner Hauses mit besonderem Einsatz für Freude und Abwechslung der Bewohnerinnen und Bewohner im Corona-Alltag einsetzt“, so Stiftungsratsvorsitzender Bürgermeister Michael Grötsch.

Hierzu zählen Chorvorführungen oder Musikkonzerte, unter anderem von der Musikalischen Akademie des Nationaltheater-Orchesters Mannheim oder dem Gesangsverein Teutonia 1862 Feudenheim, aber auch weiteren Akteuren. Dabei stehen die Musikerinnen und Musiker sowie Sängerinnen und Sänger an wechselnden Orten im Garten des Theodor Fliedner Hauses. Die Bewohnerinnen und Bewohner können bei frühlingshaften Temperaturen von den geöffneten Fenstern aus Gesang und Musik lauschen.

Gleiches gilt für besondere Jubiläen der Seniorinnen und Senioren: Sei es der 100. Geburtstag mit dem Trompeten-Ständchen von Pfarrerin Dorothee Löhr von der evangelischen Gemeinde Feudenheim oder die Feier anlässlich der Diamantenen Hochzeit eines Paares im Theodor Fliedner Haus – alles darf mit gebührende Abstand vom Fester aus erlebt werden. Auch auf die Gottesdienste muss nicht verzichtet werden. Sie werden über die Musikanlage des Hauses in alle Wohnbereich und Bewohnerzimmer übertragen ebenso wie jeden Vor- und Nachmittag eine Stunde Unterhaltungsmusik. Für den bevorstehenden Muttertag laufen die Planungen bereits: Am 10. Mai wird die Chorgemeinschaft Flora-Lyra-Frohsinn die Seniorinnen mit Blumen überraschen.

Medien