Politik & Verwaltung - 07.12.2017

Stadtteilspaziergang in Käfertal

Um sich vor Ort zu konkreten Projekten und Themen zu informieren, finden in allen Stadtteilen sogenannte „Stadtteilspaziergänge“ mit Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und der Stadtspitze statt. Zuletzt ging es hierfür nach Käfertal.  Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz, Bürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb sowie Stadt- und Bezirksbeiräte, Teile der Verwaltung und Bürgerinnen und Bürger nahmen am Stadtteilspaziergang teil und informierten sich über Stadtteilthemen.  Der Schwerpunkt im Käfertal lag bei verschiedenen Baumaßnahmen.

Boveristraße

Die Fahrbahn und in Teilbereichen der Rad- und Gehweg, zwischen der Laubenheimer Straße und der Fußgängerbrücke zur Zielstraße, werden derzeit grundhaft erneuert. Die Erneuerung beinhaltet den Vollausbau der Fahrbahn der Boveristraße und der betroffenen Einmündungsbereiche der Straßenkreuzungen, einschließlich der Erneuerung der Rinnenanlagen, sowie den Umbau beziehungsweise die Erneuerung der Straßenabläufe und die Sanierung der schadhaften Entwässerungsleitungen einzelner Straßenabläufe. Die Bushaltestellen werden barrierefrei ausgebaut. Momentan befindet man sich im dritten von insgesamt sechs vorgesehenen Bauabschnitten. Die Ausbaufläche beträgt circa 8.200 m². Das Ende der Arbeiten ist für April 2018 geplant.

Brückenerneuerung „BBC-Brücke“

Die im Jahr 1953 erbaute „BBC-Brücke“ ist marode und muss abgerissen werden. Sie ist mit einer Gesamtlänge von circa 60 Metern und –breite von circa 23 Metern einer der wichtigsten Brücken in Mannheim. Dem Projekt wurde innerhalb der Verwaltung eine hohe Priorität zugeschrieben. Möglichkeiten für einen barrierefreien Anschluss von OEG- und S-Bahn-Haltestelle werden in den Planungen berücksichtigt. Die Sperrzeiten müssen mit der Bahn abgesprochen werden.

Barrierefreier Ausbau Radwegrampe Boveristraße

Nach dem Vorbild der Rampe auf der Seite Herzogenriedstraße soll auch in der Boveristraße eine Radwegrampe entstehen, um als Fahrradfahrer den Steg über die Schienen der Deutschen Bahn befahren zu können. Des Weiteren soll der Überweg ein höheres Geländer sowie eine neue Beschichtung und Beleuchtung erhalten. Die Ausführungsplanung wird vom Fachbereich Tiefbau selbst übernommen, um im Anschluss präziser ausschreiben zu können. Der Plan sieht vor, Mitte 2018 mit dem Bau zu beginnen und im Jahr 2019 in Betrieb zu gehen.

Medien