Tourismus, Freizeit & Events - 25.04.2019

Stadt Mannheim auf dem Maimarkt

Zum 406. Mal öffnet am 27. April 2019 für elf Tage der Maimarkt. Über 1.500 Ausstellerinnen und Aussteller aus dem In- und Ausland werden auf Deutschlands größter Regionalmesse über 20.000 Produkte präsentieren. Rund 350.000 Besucherinnen und Besucher werden auf dem Freigelände und in den 47 Hallen erwartet. Umweltstaatssekretär Dr. Andre Baumann eröffnet den Maimarkt am Samstag um 10 Uhr im Festzelt.

Wie in jedem Jahr ist die Stadt Mannheim mit einem eigenen Stand vertreten. Der Stand 5116, in der Nähe des Haupteingangs, steht auch in diesem Jahr ganz im Zeichen der globalen Nachhaltigkeit und deren kommunaler Umsetzung in Form des Leitbilds „Mannheim 2030“. In diesem Zusammenhang bildet das Thema Wahlen einen speziellen Fokus. Besucherinnen und Besucher können am Stand der Stadt erfahren, wie und wo Sie Ihre Stimmen bei Kommunal- und Europawahl abgeben können, was „kumulieren und panaschieren“ bedeutet und welche wichtigen Aufgaben Stadträtinnen und Stadträte sowie EU-Parlamentarierinnen und -Parlamentarier wahrnehmen. Die neue Wahlinfo-App der Stadt Mannheim kann vor Ort ausprobiert werden und die Ansprechpartner am Stand nehmen auch Briefwahl-Anträge entgegen.

Am Stand der Stadt informieren täglich Fachbereiche der Verwaltung, städtische Eigenbetriebe und Mannheimer Organisationen über ihre Arbeit und über die Umsetzung der 17 globalen  Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen in Mannheim, auf lokaler Ebene. „ Auf dem Maimarkt wollen wir das Leitbild „Mannheim 2030“ vorstellen und auch Anregung für einen nachhaltigeren Lebensstil geben. Mannheims neues Leitbild ist ein Kompass, der unserem Handeln noch bessere Orientierung gibt. Und der Prozess, wie wir die Zukunft Mannheims gemeinsam gestalten wollen, ist mit der Verabschiedung des Leitbilds Mannheim 2030 nicht abgeschlossen. Im Gegenteil: Er hat gerade erst begonnen“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz.

„Danke Grundgesetz. Bitte Klimaschutz“

Eine Besonderheit bietet der Stand der Stadt Mannheim am Eröffnungssamstag: Das Grundgesetz wird am 23. Mai 70 Jahre alt. Deshalb stimmen Schülerinnen und Schüler der zwölften Klasse der Friedrich-List-Schule Mannheim gemeinsam mit dem Fachbereich Demokratie und Strategie der Stadt Mannheim die Besucher auf den Geburtstag der Verfassung ein, der im Ehrenhof des Schlosses sowie an weiteren „Action Points“ in der Stadt in diesem Jahr gefeiert wird.

Zahlreiche Institutionen, die Schulen der Stadt und die Landeszentrale für Politische Bildung machen mit, 10.000 Teilnehmer werden erwartet. Interessierte können selbst am „Haus der Demokratie“ aktiv werden und aufschreiben oder zeichnen, was Ihnen ganz persönlich am Grundgesetz wichtig ist. Gleichzeitig informiert an diesem Tag die Klimaschutzagentur Mannheim rund um das Thema Klimawandel: Was bedeutet die globale Erwärmung für Mannheim? Wie passen wir uns an? Wie können wir klimagerecht und nachhaltig leben und was hat Plastikmüll im Meer überhaupt mit uns zu tun? Besucher können in einem Spiel ihren eigenen CO2-Fußabdruck berechnen.

Täglich Informationen über die Arbeit der Stadt Mannheim

Das Programm am Stand der Stadt Mannheim wechselt täglich. Städtische Dienststellen und andere Organisationen präsentieren dabei ihre Handlungsfelder und schlagen eine inhaltliche Brücke zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen und deren lokaler Umsetzung.

Im Rahmen des Maimarktprogramms der Stadt Mannheim werden so zum Beispiel die Mitglieder des Migrationsbeirats zum Dialog über die Themen Migration und Integration einladen, der Eigenbetrieb Stadtentwässerung wird über die Folgen von Mikroplastik im Abwasser informieren und die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Mannheim wird Wünsche, Ideen und Forderungen für ein gleichberechtigtes Mannheim 2030 sammeln. Über den aktuellen Sachstand und die nächsten geplanten Schritte im größten Freiraumentwicklungsprojekt in der Geschichte der Stadt Mannheim wird das Team der Bundesgartenschaugesellschaft am Maimarkt-Stand informieren und das MARCHIVUM wird Einblick in sein umfangreiches Dienstleistungs-und Serviceangebot geben.

Einen Ausflug in die Geschichte unternimmt auch die Stabsstelle Arbeitssicherheit der Stadt Mannheim: Sie präsentiert in einer kleinen Ausstellung Arbeitsschutzartikel wie Kleidung, Ausrüstung oder technische Mittel im Wandel der Zeit. Die gravierenden Auswirkungen von Alkohol am Arbeitsplatz werden mit dem „Drunk Buster Parcours“ verdeutlicht, den Besucher – selbstverständlich ohne sich betrinken zu müssen – absolvieren können.

Sport und Technik sind untrennbar miteinander verbunden – das zeigt eindrucksvoll die große Ausstellung „Fertig? Los! Die Geschichte von Sport und Technik“, die noch bis zum 10. Juni im TECHNOSEUM zu sehen ist. Am Maimarkt-Stand laden die Ausstellungsmacher ein, die Schau zu besuchen und einzutauchen in die Welt von Zeiten und Weiten. Das Naturschutz-Team der Stadt Mannheim blickt schon mal auf den „Tag der Artenvielfalt“ am 18. und 19. Mai und der Fachbereich Informationstechnologie informiert über nutzerorientierte digitale Angebote, die nicht nur die Effizienz, sondern vor allem die Bürgerfreundlichkeit steigern sollen.

„Mehrweg? Einweg? Was ist Dein Weg?“ fragen die Müllvermeidungsexperten der Abfallwirtschaft Mannheim und geben den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, Alternativen zu Einweg-Produkten und –verpackungen aufzuspüren. Es locken Gewinne, die dazu beitragen, im Alltag Abfälle zu vermeiden.

Außerdem präsentieren sich am Maimarkt-Stand zwei Organisationen, die mithelfen, dass Europa weiter zusammenwächst: Die Europa-Union informiert über aktuelle politische Entwicklungen und konkrete Sachfragen und der Förderverein Städtepartnerschaften Mannheim ist zu Gast am Stand.

Am Maimarkt-Dienstag steht der Stand der Stadt Mannheim dann ganz im Zeichen des Zusammenlebens in einer vielfältigen Stadtgesellschaft: Experten der Fachstelle für Strategie und Vielfalt informieren über städtische Ansätze und Maßnahmen in Kooperation mit den unterschiedlichsten zivilgesellschaftlichen Partnern, um das Zusammenleben in Vielfalt zu pflegen und zu stärken.

Wie dieses Zusammenleben gelingen kann, zeigt die Steuerungsgruppe LOS – Lokale Stadterneuerung Neckarstadt-West. Ende 2016 war sie auf der Grundlage eines sozialwissenschaftlichen Gutachtens geschaffen worden, um in diesem besonderen Quartier das subjektive Lebensgefühl der Menschen zu verbessern.

Das Programm zum Stand der Stadt Mannheim gibt es unter www.mannheim.de/maimarkt, Informationen zum Leitbildprozess Mannheim 2030 unter www.mannheim.de/2030.

 

 

Medien