Sport - 07.06.2018

Sportabzeichen 2017: Mannheim wieder sehr aktiv

Bei der diesjährigen Sportabzeichenehrung konnten 18 Sportlerinnen und Sportler sowie drei Prüferinnen und Prüfer, die mindestens 20 Sportabzeichenprüfungen erfolgreich abgelegt oder abgenommen haben, geehrt werden. Außerdem wurde die Hans-Thoma-Grundschule als Schule mit den meist abgenommenen Sportabzeichen mit einem Wanderpokal ausgezeichnet.

Die Ehrung wurde am Mittwoch, den 6. Juni, von Uwe Kaliske, Fachbereichsleiter des Fachbereichs Sport und Freizeit der Stadt Mannheim und Dr. Sabine Hamann, Vorsitzende des Sportkreises Mannheim, im Marchivum Mannheim vorgenommen. Spitzenreiter war hierbei Ralf Görtz, der im Alter von 77 Jahren das 50. Sportabzeichen bestand. Das Gebiet des Sportkreises Mannheim konnte für das Jahr 2017 insgesamt 2.800 Abnahmen verzeichnen und zeigt somit, dass dieses Abzeichen für überdurchschnittliche und vielseitige körperliche Leistungsfähigkeit nichts von seinem Stellenwert in der Bevölkerung verloren hat.

Hintergrund zum Deutschen Sportabzeichen

Das Deutsche Sportabzeichen wird seit 1913 verliehen und ist das einzige Auszeichnungssystem außerhalb des Wettkampfsports, welches umfassend die persönliche Fitness überprüft. Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Koordination sowie an einem Nachweis der Schwimmfähigkeit.

Medien