Umwelt & Verkehr - 12.10.2017

"Spar dir dein Auto!"

Von April bis Juni standen 24 Mannheimer Haushalte vor der Herausforderung, drei Monate ohne eigenes Auto klarzukommen und auf alternative Verkehrsmittel (ÖPNV, Fahrrad, VRNnextbike, stadtmobil, usw.) umzusteigen. Für die weniger Experimentierfreudigen gab es die Möglichkeit, die regelmäßig gefahrenen PKW-Kilometer im Aktionszeitraum um 70% zu reduzieren. Nun wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Rahmen einer Preisverleihung prämiert.

7,4 Tonnen CO2 gespart

Alle 19 Haushalte, die komplett auf das eigene Auto verzichten wollten, waren bis zum Schluss dabei. Die fünf Haushalte der Gruppe „-70%“ reduzierten die gefahrenen Kilometer deutlich, während nur einer das gesteckte Ziel von „-70%“ nicht erreichte. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ziehen aus der Aktion eine sehr positive Bilanz: Mehr Fitness, Geld gespart, weniger Stress oder mehr Spaß. Einen Beitrag zum Klimaschutz leisteten sie ebenfalls, indem sie im Aktionszeitraum durch die Änderung ihres Mobilitätsverhaltens 7,4 Tonnen CO2 sparten.

Bereits fünf Autos abgemeldet

Drei Monate nach dem Aktionsende können die Stadt Mannheim und die Klimaschutzagentur anlässlich der Preisverleihung noch eine erfreuliche Botschaft verkünden: Bereits fünf Autos wurden dauerhaft abgemeldet, drei Personen sind vom Auto auf Bus und Bahn für ihren Arbeitsweg umgestiegen und elf Haushalte haben mit der Aktionsprämie E-Bikes, Fahrräder oder Fahrrad-Anhänger gekauft. „Wir freuen uns, dass die Aktion die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über den Aktionszeitraum hinaus überzeugt hat, ihr Mobilitätsverhalten zu ändern und auf klimafreundliche Verkehrsmittel umzusteigen“, betont Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala.

Neues Förderprogramm für eine klimafreundliche Mobilität

„Mit „Spar dir dein Auto!“ wollten wir auch sehen, wie das Thema nachhaltige Mobilität bei den Bürgerinnen und Bürgern ankommt. Das Interesse an der Aktion sowie das Engagement der Teilnehmerinnen und Teilnehmer hat uns positiv überrascht“, erklärt Tina Götsch, Geschäftsführerin der Klimaschutzagentur. „Denkbar wäre ein städtisches Förderprogramm für die Haushalte, die ein Auto dauerhaft abmelden“, ergänzt Agnes Schönfelder, Leiterin der städtischen Klimaschutzleitstelle.

Mehr Informationen

Interessierte können online unter www.klima-ma.de/spardirdeinauto die Berichte lesen und die Fotos und Video-Beiträge anschauen. Die Aktion „Spar dir dein Auto!“ wurde im Rahmen der städtischen Klimaschutzkampagne MANNHEIM AUF KLIMAKURS durchgeführt. Sie wurde von der Geschäftsstelle Radjubiläum der Stadt Mannheim, Stadtmobil Rhein-Neckar AG, Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv), Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (VRN), VRNnextbike und E-Bike Solutions unterstützt.