Politik & Verwaltung - 15.11.2013

Spannende Einblicke in den Konversionsprozess

Die Stadt Mannheim lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum dritten Bürgerforum Konversion ein. Die Besucher erhaltenen an fünf Thementischen Informationen zu den Flächen Taylor Barracks, Hammond Barracks und Turley Areal.

Außerdem geht es um die Projekte Bundesgartenschau und kulturelle Stadtentwicklung. Zukunftslotsen moderieren gemeinsam  mit den verantwortlichen Projektpartnern die Thementische.

Die Veranstaltung findet statt am

Samstag, 23.11.2013

10.00 bis 13.00 Uhr

im Nationaltheater Mannheim.

Der Eintritt ist frei.

Hier können Sie sich online anmelden.

Anders als die letzten Foren ist das diesjährige Bürgerforum im „World-Café-Charakter“: Die Besucher können sich frei zwischen den verschiedenen Thementischen bewegen und in lockerer Runde diskutieren. Ehrenamtlich engagierte Bürger moderieren die fünf Thementische und stehen mit den Projektpartnern für Fragen zur Verfügung.

Beim Thementisch Taylor Barracks informiert die städtische Entwicklungsgesellschaft MWSP über die aktuellen Pläne eines grünen Gewerbequartiers gemeinsam mit dem Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung, der das Konzept „Blue City Mannheim“ vorstellt. Die MWSP ist außerdem Ansprechpartner für den Tisch „Turley Areal“. Dort steht das Konzept eines gemischten Quartiers mit Wohnungsbau, Arbeitsplätzen Grünfläche und Gastronomie im Mittelpunkt. Verschiedene Wohngruppen präsentieren außerdem ihre Ideen und Vorstellungen von gemeinschaftlichem Wohnen auf der Fläche.

Beim Thementisch zu den Hammonds Barracks informiert die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) über das weitere Vorgehen und die Planungen für ein familiengerechtes Wohngebiet.

Die Gruppe AKKU (Arbeit und Kunst im Konversionsumfeld) stellen ihr Modell von Kunst- und Arbeitshöfen auf den Spinelli Barracks vor. Künstlerische Installationen zum Abzug der Amerikaner runden diesen Tisch ab. Auch die Bundesgartenschau ist ein Thema der Veranstaltung. Dabei soll es nicht um die Planungen zum Grünzug oder das Gartenschaugelände gehen, vielmehr werden „Grüne Ideen“ für die Gesamtstadt gesammelt und diskutiert.

Das Bürgerforum zur Konversion in Mannheim ist die dritte Veranstaltung seiner Art und schließt den ersten Schritt des Beteiligungsprozesses ab. Beginnend im Jahr 2011 wurden über 1.000 Ideen gesammelt, fünf Marken gebildet und bis 2014 drei Weißbücher dem Gemeinderat vorgelegt. „Mit dem dritten Bügerforum schließen wir die Rahmen-Festlegung für die Konversion ab. Sie hat wesentliche, qualitätsvolle Impulse gesetzt, die auch die folgenden Planungsprozesses für die einzelnen Gelände prägen werden.“, erläutert Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz. Unter dem Titel „franklin factory“ plant die Stadt bereits ein weiteres Beteiligungsverfahren zur Ausgestaltung des Benjamin-Franklin-Village.