Umwelt & Verkehr - 10.04.2012

Problemstoffsammlung in Mannheim

Zwischen dem 17. April und 3. Mai 2012 ist es wieder soweit: Die Mitarbeiter der Abfallwirtschaft Mannheim nehmen an fünf Tagen alles entgegen, was zu den Problemstoffen gehört und deswegen umweltgerecht entsorgt werden muss.

Wer den Zaun frisch gestrichen oder die Garage ausgemistet hat und Lackreste, Verdünner oder ähnliches loswerden möchte, sollte sich die Termine und Sammelstellen im Kalender eintragen. Von 10 bis 19 Uhr durchgehend können dort Problemstoffe in haushaltsüblichen Mengen kostenlos abgegeben werden:

Di.    17.04.   Neuer Messplatz (Parkplatz an der Waldhofstraße)

Do.   19.04.   Gartenstadt (Baldurstraße, Eingang Carl-Benz-Bad)

Di.    24.04.   Rheinau (Marktplatz, Durlacher Straße)

Do.   26.04.   Seckenheim (Seckenheimer Hauptstraße 68, am Schloss)

Do.   03.05.   Wallstadt (Parkplatz Mosbacher Straße/Amorbacher Straße)

Zu den wichtigsten Problemstoffen, die die Abfallwirtschaft Mannheim annimmt, zählen Akkus, Altmedikamente, Auto- und Haushaltsbatterien, Chemikalien, Desinfektions- und Holzschutzmittel, Elektro- und Elektronikgeräteschrott (nur Kleingeräte), Energiesparlampen, Farben, Feuerlöscher, Lacke, Laugen, Leuchtstofflampen, öl- und lösemittelhaltige Stoffe, Pflanzenschutz- und Schädlingsbekämpfungsmittel, Säuren, Salze, Spraydosen, Verdünner und Ähnliches.

Wer die mobile Sammeltour verpasst, kann die Problemstoffe auch jeder Zeit zum ABG-Recyclinghof bringen. Hier können Problemstoffe in kleinen Mengen kostenlos abgegeben werden.

Auskünfte zu Problemstoffen und anderen Abfallfragen erteilt die Abfall- und Umweltberatung im Beratungszentrum Bauen und Umwelt.