Umwelt & Verkehr - 30.10.2020

Preisverleihung Umweltpreis 2020

In diesem Jahr wurde der Umweltpreis der Stadt Mannheim vom Eigenbetrieb Stadtraumservice ausgerichtet und es galt, kluge Ideen und innovative Projekte zur Vermeidung von Plastik einzureichen. Insgesamt 13 Bewerbungen gingen ein, darunter junge Unternehmen, Bürgerinitiativen und Privatpersonen.

Gestern fand coronabedingt in reduziertem Rahmen die Verleihung des Umweltpreises statt. Dabei zeichneten Bürgermeisterin Felicitas Kubala und Eigenbetriebsleiterin Alexandra Kriegel die fünf Hauptpreisträger*innen aus. Alle weiteren Preisträger*innen und Teilnehmer*innen konnten per Live-Stream die Preisverleihung im Internet verfolgen.

Den 1. Platz haben nach Überzeugung der Jury gleich zwei gute Ideen verdient. Das Mannheimer Startup „Frenvi UG“ vertreibt nach dem Motto „Keks statt Plastik“ essbares Besteck und bietet somit eine Lösung für das im Juli 2021 kommende Verbot von Einwegplastikgeschirr. Ein überzeugendes System reichte auch die „Moanah GmbH“ ein, die nachhaltige Reinigungsmittel als Granulat und Refills in Glasflaschen anbietet. Dadurch werden Verpackungsmaterialien aus Plastik eingespart.

Den 2. Platz erhielt „Eddie´s Verpackungsfrei Einkaufen“. Seit knapp drei Jahren können Kunden*innen in diesem Laden „unverpackt“ einkaufen und die Ware in mitgebrachten Behältern transportieren. Der Unverpacktladen in der Seckenheimer Straße ist ein Pionier für den plastikfreien Einkauf und fügt seiner Produktpalette laufend neue Ware hinzu. Die daraus resultierenden CO2-Einsparungen werden dokumentiert.

Den 3. Platz teilen sich zwei weitere pfiffige Unternehmen. „Sofalich fairtrade fashion“ hat unter dem Motto „Zero Waste“ das Druckverfahren im Unternehmen umgestellt und reduziert dadurch den Verbrauch von kunststoffbeschichteten Transferpapieren. Ein weiterer dritter Platz ging an die „myfacelite UG“, die in der Corona-Pandemie mit ihren nachhaltigen Schutzmasken mit integriertem Hochleistungsfilter auf einen aktuellen Bedarf treffen.

„Die vielfältigen Projekte, die mit einem Umweltpreis ausgezeichnet wurden, zeigen, wie viel Potenzial und Engagement in Mannheim für eine nachhaltige Plastikvermeidung vorhanden ist. Diese Initiativen wird die Stadt in einer eigenen Strategie bündeln und fortführen. Die Teilnehmenden haben mit ihren wertvollen Beiträgen konkrete Lösungen für einen verbesserten Klima- und Umweltschutz vorgestellt, was mich sehr freut“, so Bürgermeisterin Felicitas Kubala.

Neben den Hauptpreisen wurden Sonder- und Anerkennungspreise vergeben, darunter auch an die städtischen Gesellschaften Stadtparks und die Klimaschutzagentur.

Die Stadt Mannheim gratuliert allen Preisträger*innen und bedankt sich für die Teilnahme am diesjährigen Umweltpreis.

Die Preisverleihung im Video finden Sie hier: https://www.youtube.com/watch?v=xnGLst-OF54

 

Medien