Tourismus, Freizeit & Events - 06.01.2011

Neujahrsempfang der Stadt Mannheim 2011

Das Thema Sicherheit wird für die Bürgerinnen und Bürger einer Stadt immer wichtiger. Damit die Mannheimerinnen und Mannheimer wissen, wie es um ihre Sicherheit bestimmt ist, stand der Neujahrsempfang 2011 unter dem Motto „Sichere Stadt Mannheim“.

Etwa 7000 Besucher kamen zum Empfang des Oberbürgermeisters, informierten sich in der Sonderausstellung über Sicherheit oder ließen sich vom vielfältigen Bühnenprogramm begeistern.

Traditionell öffnet der Rosengarten um 10 Uhr seine Türen; und der Mozartsaal war beim offiziellen Empfang gut gefüllt. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz blickte in seiner Neujahrsansprache auf ein Jahr 2010 zurück, das weit besser verlaufen war, als es noch 2009 den Anschein hatte. Dem größten Wirtschaftseinbruch seit 80 Jahren folgte die niedrigste Arbeitslosigkeit seit 20 Jahren. Das könne und solle Mut machen, so der Oberbürgermeister.

Doch kann finanziell auch für die nächsten Jahre trotz der guten wirtschaftlichen Entwicklung keine Entwarnung gegeben werden, da Mannheim – wie alle anderen Städte – strukturell stetig steigende Ausgaben bewältigen muss. Ein eindeutiger Investitionsschwerpunkt wird allerdings weiterhin auf der Bildung liegen.

Mit Blick auf Stuttgart 21 sprach der Oberbürgermeister auch über Bürgerbeteiligung. „Wir brauchen eine neue Verständigung über Verfahrensregeln, über Transparenz und Beteiligung“ so Kurz, „aber auch den Konsens, dass Entscheidungen, die nach diesen Regeln getroffen wurden, auch von denen akzeptiert werden, die anderer Meinung sind.“ Das gemeinsame Verwirklichen von Zielen sei schließlich für eine Stadt insgesamt entscheidend. Das 2011 startende Change-Projekt „Bürgerschaftliche Beteiligung und bürgerschaftliches Engagement“ solle helfen, in Mannheim einen Konsens über Verfahren, Transparenz und Akzeptanz herbeizuführen.

Mit Blick auf das Motto des Neujahrsempfangs sagte der Oberbürgermeister, Sicherheit sei sowohl Voraussetzung als auch Ergebnis eines funktionierenden Zusammenlebens. „Es macht einen Unterschied, ob wir handeln und wie wir handeln, ob wir zusammenarbeiten – oder eben nicht. Das gesellschaftliche Klima gestalten wir selbst!“ Festredner Prof. Dr. Christian Pfeiffer stellte seine Rede zum Thema Sicherheit unter die Aspekte „Integration und soziale Bedingungen“. Er ist überzeugt: „Je besser die Bildungsintegration gelingt, des niedriger ist die Kriminalität.“ Eine groß angelegte Studie mit 40.000 Jugendlichen in Deutschland weise diesen Zusammenhang auf. „Man sollte die Erkenntnisse, die man hat, als Appell zum Dialog begreifen“, so Pfeiffer, der die Bürgerinnen und Bürger aufrief, sich weiterhin sozial zu engagieren.

Für die Ehrung der Ehrenamtlichen waren in diesem Jahr Menschen und Organisationen ausgewählt worden, die sich für die verschiedenen Aspekte der Sicherheit in der Stadtgesellschaft engagieren, so zum Beispiel der „Arbeitskreis gegen rechts“ des Stadtjugendrings Mannheim e.V., Thomas Krieger, seit 1971 aktives ehrenamtliches Mitglied beim Malteser Hilfsdienst Mannheim oder das Schulprojekt-Team Morchfeld-Unterführung. Insgesamt wurden 15 Personen oder Gruppen ausgezeichnet. Ein Highlight beim Empfang: der Auszug aus der „autosymphonic“; die am 20. September in Mannheim uraufgeführt wird. Zum Neujahrsempfang gab es mit dem Trio aus Benz Patentmotorwagen, Aero 6218R und Mercedes Benz E 200 CGI Cabrio einen ersten Vorgeschmack.

In der Sonderausstellung auf der Ebene 3 des Rosengartens konnten sich die Besucher einen umfassenden Eindruck von den verschiedenen Initiativen und Institutionen für Sicherheit in Mannheim machen. Neben der Polizei und zahlreichen Verbänden und Vereinen wie dem Deutschen Roten Kreuz, der DLRG, der Johanniter-Unfall-Hilfe oder dem Malteser Hilfsdienst zeigten auch viele städtische Institutionen, wie beispielsweise die Feuerwehr, wie sie einen Beitrag zu mehr subjektiver und objektiver Sicherheit leisten.

Daneben wurde wie jedes Jahr ein unterhaltendes und informatives Programm geboten, das von Mannheimer Vereinen, Verbänden, Organisationen, Hochschulen und Unternehmen gemeinsam gestaltet wurde. Zahlreiche kulturelle und sportliche Darbietungen und natürlich auch die Prunksitzung der Karneval-Kommission sorgten für einen kurzweiligen Tag im Rosengarten.

Zum guten Gelingen des Neujahrsempfangs haben in diesem Jahr die MVV Energie AG, Coca Cola, Dorint-Hotel, Eichbaum, RNF, GBG Mannheim und Stadtmarketing Mannheim GmbH beigetragen.

Galerie

Audio

  • Neujahrsansprache 2011 von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz
    Neujahrsempfang2011_Rede_OB.MP3 (35.6 MB)

Wichtige Downloads