Kinder, Jugend, Familie - 28.11.2019

Neue Kita entsteht im Glückstein-Quartier

80 neue Kita-Plätze werden im Glückstein-Quartier entstehen. An zentraler Stelle direkt am Lindenhofplatz gelegen wird die Familienheim Rhein-Neckar e.G. auf dem Grundstück der ehemaligen Hauptfeuerwache (Baufeld 12) ein Wohn- und Geschäftsgebäude bauen. Im Erdgeschoss des Gebäudes ist eine Kita mit zwei Krippen- und drei Kita-Gruppen geplant. Die Kita wird auf der zur Glücksteinallee zugewandten Seite liegen, die rückwärtige Freifläche soll als Außenspielbereich der Kita dienen.

Im Oktober teilte Familienheim mit, dass in Abstimmung mit dem Fachbereich Jugendamt und Gesundheitsamt sowie dem Kommunalverband Jugend und Soziales Baden-Württemberg (KVJS) das Angebot gegenüber dem Planungsstand von September nochmals um eine weitere Krippengruppe mit zehn Plätzen erweitert werden kann. Die Stadt Mannheim fördert das Kita-Projekt insgesamt mit bis zu 1,65 Millionen Euro. Eine entsprechende Beschlussempfehlung gab der Jugendhilfeausschuss in seiner heutigen Sitzung. Als Träger der Kita ist die Fröbel Bildung und Erziehung gGmbH vorgesehen. Das Projekt befindet sich aktuell noch in der Entwicklungsplanung.

„Die Suche nach einem geeigneten Standort für eine Kita im Glückstein-Quartier ist nicht einfach gewesen. Die Mitarbeiter der Wirtschaftsförderung haben intensive Gespräche mit Investoren und Projektentwicklern geführt. Umso mehr freue ich mich, dass ein positives Ergebnis für das Glückstein-Quartier und den angrenzenden Lindenhof erzielt werden konnte. Gemeinsam mit der Familienheim Rhein-Neckar e.G. ist es gelungen, ein neues Betreuungsangebot für Kinder zu ermöglichen“, erklärt Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch.

Detaillierte Ausbauplanung für den Lindenhof vorgelegt
„Allen Eltern in Mannheim eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen, ist für uns ein essentiell wichtiges Anliegen. Dies wird zunehmend auch zum Standortfaktor für den Wirtschaftsstandort Mannheim. Die Stadt Mannheim investiert bereits intensiv in den Ausbau der Kinderbetreuung“, betont der Mannheimer Familienbürgermeister Dirk Grunert. „Von daher ist es sehr zu begrüßen, dass der Investor es nun ermöglicht, auch im Glücksteinquartier Kinderbetreuung anzubieten.“

In Mannheim sollen im Krippenbereich allein bis zum Jahr 2021 21 neue Gruppen mit 210 neuen Plätzen sowie 27,5 neue Kindergartengruppen mit 550 Plätzen – alle in Ganztagesform - entstehen. Für den Ausbau und Erhalt von Kindertagesstätten hat der Gemeinderat in den Etatberatungen 2018 Mittel in Höhe von rund 30 Millionen Euro bis zum Jahr 2021 bewilligt. Für Ausbauvorhaben die über diese Planung hinausgehen, werden anlassbezogen weitere Mittel zur Verfügung gestellt.

Speziell auf dem Lindenhof legte die Verwaltung zur mittel- und langfristigen Deckung der Kinderbetreuungsbedarfe bereits im September eine umfassende Ausbauplanung vor: Danach werden in dem Stadtteil insgesamt vier weitere Krippen- und sieben Kindergartengruppen in Ganztagsform geschaffen mit zusammen 180 Plätzen. (https://www.mannheim.de/de/nachrichten/ ausbau-der-kinderbetreuung-ein-schwerpunktthema).

„Wir freuen uns sehr, dass es aufgrund der intensiven Gespräche mit allen Beteiligten und gemeinsamen Anstrengungen gelungen ist, die Notwendigkeit einer Kita im Glücksteinquartier zu verdeutlichen, so dass eine solche nun realisiert werden kann“, hebt Grunert hervor.

Medien