10.09.2018

Nationaltheater und Musikschule feiern Patenschaftsvertrag mit Beethoven

Das Nationaltheaterorchester Mannheim (NTO) und das Jugendsinfonieorchester Mannheim (JSOM) der Musikschule schließen im Rahmen eines gemeinsamen Konzerts am 15. September 2018 um 20:30 Uhr im Opernhaus der Stadt einen Patenschaftsvertrag ab. Dieser Vertrag wird im Rahmen einer Initiative der „Jeunesses Musicales Deutschland, der deutschen Orchestervereinigung und des Verbandes deutscher Musikschulen, der „tutti pro-Orchesterpatenschaft“ unterzeichnet.

„Die Zusammenarbeit der Orchester, von Profis und begabten Schülerinnen und Schülern, liegt mir sehr am Herzen“, sagt Oberbürgermeister Dr. Kurz: „Nationaltheaterorchester und Musikschule vereinen hohe musikalische Qualität und die Entwicklung von jungen Talenten“.  

Auch Bildungsbürgermeisterin Dr. Ulrike Freundlieb und Kulturbürgermeister Michael Grötsch sehen das musikalische Zusammenspiel von Kultur und Bildung positiv: „Für das Nationaltheaterorchester ist der direkte Dialog und das gemeinsame Musizieren mit Schülerinnen und Schülern eine spannende Perspektive“, so  Bürgermeister Grötsch. Bürgermeisterin Dr. Freundlieb ist „stolz auf den hohen Ausbildungsstand der Musikschule, der solch einen Dialog von jungen Talenten und Profis möglich macht.“.

Die Aufführung von Beethovens 5. Symphonie erfolgt in Form eines gemeinsamen side by side – Konzertes. Dabei musizieren Musikschüler gemeinsam mit Profi-Musikern. Darüber hinaus sind viele weitere Begegnungen vorgesehen: Probenbesuche, Orchestergrabenführungen, Coachings durch die erfahrenen Orchestermitglieder des NTO sowie die Chance für die jungen Musiker des Jugendsinfonieorchesters, ganze Aufführungen live im Orchestergraben mitzuerleben. Zusammen mit Ihren Orchesterleitern freuen die sich schon sehr darauf.

Medien