Sicherheit & Ordnung - 30.05.2018

Nächtlicher Lagerhallenbrand in Schreinerei

Nach dem nächtlichen Brand in einer Schreinerei-Lagerhalle in Sandhofen laufen nun die Ermittlungen zur Brandursache. Verletzt wurde bei dem nächtlichen Feuerwehreinsatz niemand.

„Dieser Brand hat nochmals verdeutlicht, wie wichtig es ist, dass unsere Feuerwehr im Einsatzfall kurzfristig und mit massivem Kräfteaufgebot einschreiten kann. Nur durch das schnelle Hochfahren der Rettungskräfte konnte das Feuer rechtzeitig unter Kontrolle gebracht und so ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Wohngebäude verhindert werden“, hält Erster Bürgermeister und Feuerwehrdezernent Christian Specht fest. Er selbst war noch in der Nacht an den Einsatzort gefahren. Specht sagt: „Dieser Fall hat einmal mehr gezeigt, dass das schnelle Agieren unserer Feuerwehr nicht nur Menschenleben, sondern auch wirtschaftliche Werte retten und damit verbundene Arbeitsplätze sichern kann. Mein ausdrücklicher Dank gilt auch unserer Freiwilligen Feuerwehr, die heute Nacht im ehrenamtlichen Einsatz nicht nur einen weiteren Löschzug gestellt, sondern auch dafür gesorgt hat, dass die Wachen besetzt sind.“

Um 23 Uhr war der Alarm bei der Feuerwehr eingegangen. Gegen 0:30 Uhr war der Brand unter Kontrolle, um 1:30 Uhr hatte die Feuerwehr die Flammen gelöscht. Die Nachlöscharbeiten wegen der Glutnester dauerten noch bis in die frühen Morgenstunden.

 

Medien