Politik & Verwaltung - 02.07.2021

Ministerpräsident Kretschmann besucht die Neckarstadt-West

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat heute (Freitag, 2. Juli 2021) die Neckarstadt-West in Mannheim besucht und sich dabei über soziale Projekte informiert.

 Erste Station seines Besuchs war aber das Bürgerhaus, in dem derzeit die Zweitimpfung im Rahmen der Quartiersimpfung läuft. Der Ministerpräsident sprach sich vehement für die Corona-Impfung aus und lobte die Stadt Mannheim für ihr Engagement bei der Vor-Ort-Impfung in den Stadtteilen. Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz betonte, dass die Corona-Pandemie wie ein Brennglas wirke. Themen, wie Bildung, Wohn- und Arbeitssituation wirkten sich in der Pandemie besonders aus. Deshalb sei es enorm wichtig, in Quartieren, in denen solche Probleme verstärkt auftreten, niederschwellige Impfangebote vor Ort zu machen, aber auch diese Stadtteile von Landesseite intensiver zu unterstützen.

Im Anschluss besuchte der Ministerpräsident den Kaisergarten. Seit November 2020 saniert die Stadt das über 100 Jahre alte Gebäude. Entstehen wird eine Tageseinrichtung für Kinder und Jugendliche unter der Trägerschaft der Stadt Mannheim, als Übergangsangebot, bis 2025 eine Ganztagsschule eröffnet. Der Kaisergarten wird dabei ein weiterer Standort für den Campus Neckarstadt-West und soll auch im Rahmen des Ausbaus der Ganztagsschulen im Stadtteil als Raumressource genutzt werden. Der Kaisergarten sei eines der Angebote, die für mehr Stabilität im Stadtteil sorgen sollen, wie der Oberbürgermeister erläuterte.

Zuletzt besuchte Ministerpräsident Kretschmann das soziale Projekt ALTER am Neckarufer, wo auf einem ehemaligen Parkplatz jetzt eine Spiel- und Freizeitfläche für Kinder und Jugendliche mit kostenlosen Sport- und Kulturangeboten sowie einem Kiosk entstanden ist.

Medien