Tourismus, Freizeit & Events - 03.12.2019

Merry Messplatz startet am 5. Dezember

Vom 5. bis 15. Dezember 2019 findet erneut der „Merry Messplatz“ vor der Alten Feuerwache statt. Im sechsten Jahr seines Bestehens wartet der kleine Wintermarkt wieder mit einem kostenlosen, abwechslungsreichen Kulturprogramm, kulinarischen Köstlichkeiten, viel Handgemachtem und kreativen Geschenkideen auf.
 
Neben den zehn Konzerten, die allabendlich um 19 Uhr von Bands aus den Bereichen Pop, Soul, Folk und Jazz präsentiert werden, gibt es in diesem Jahr ein weiteres kulturelles Highlight auf dem Merry Messplatz: So können die Besucher am Samstag, 7.12., eine interaktive Performance erleben, die den Markt in ein surreales Spielkasino verwandelt und dabei gesellschaftliche Themen wie soziale Gerechtigkeit mit künstlerischen Mitteln reflektiert: „The European House of Gambling“, das Projekt der Performancekünstlerin Tanja Krone, war bereits vor zwei Jahren im Rahmen des „Wunder der Prärie“ Festivals des Zeitraumexit in Mannheim zu Gast und wird nun eigens für den Merry Messplatz in Zusammenarbeit mit dem Jungen NTM neu konzipiert.
 
Am Dienstag (10.12.) steht der Markt ganz im Zeichen der Social Entrepreneurs – jungen Unternehmer, die mit innovativen Konzepten gesellschaftliche Herausforderungen in Angriff nehmen. In Kooperation mit der Veranstaltungsreihe Social Innovation Bar (Café Alte Feuerwache, ab 20 Uhr) präsentieren vier Vertreter dieser Zunft ihre Ideen in den Hütten des Merry Messplatz.
 
Am letzten Veranstaltungstag, 15.12., gibt es zusätzlich zu dem Konzert am Abend einen weiteren musikalischen Programmpunkt (17:00 Uhr), der besonders für Kinder und Kindgebliebene interessant sein dürfte: Schlagzeuger und Theatermusiker Ulrich Hartmann ist mit einer absurd-komischen Soloperformance zwischen Jahrmarkt-Jazz und Kasperle-Theater zu Gast.

Was ist der Merry Messplatz?
 
Der Merry Messplatz wurde vor sechs Jahren von Neckarstädter Bürgern gemeinsam mit der Alten Feuerwache und dem Kulturamt der Stadt Mannheim ins Leben gerufen.
Herzstück der Veranstaltung ist die Musikbühne, auf der täglich um 19 Uhr ein Live-Konzert stattfindet - Eintritt frei! Zu erleben sind hier ausschließlich Bands mit eigenem Songrepertoir, die häufig der lokalen Newcomerszene entspringen. Doch auch Künstler aus der gesamten Bundesrepublik und darüber hinaus wissen das aufgeschlossene Publikum des Merry Messplatz sehr zu schätzen. Von Pop, Soul über Folk bis Jazz – stilistisch deckt das Programm eine große Bandbreite ab und sorgt immer wieder für Überraschungen.
Das Rotationsprinzip mit wechselnden Ausstellern sorgt dafür, dass Besucher trotz der beschaulichen Größe des Marktes täglich etwas Neues entdecken können. Dies gilt auch für das kulinarische Angebot, welches in diesem Jahr durch „Rene’s Kitchen“ bereitgestellt wird: neben Falafel, Burger und Quarkbällchen wird es wechselnde Eintöpfe geben. Hinsichtlich der Heißgetränke setzt der Merry Messplatz traditionellerweise auf Bio-Glühwein aus der Pfalz, ergänzt durch heißen Apfelsaft gleicher Herkunft.
 
Live-Konzerte, täglich 19 – 20 Uhr
 
05.12. Thilo
RnB / Soul
Thilo Berndt (*1998) ist Sänger, Songwriter und Schauspieler. Veröffentlichte 2019 seine Debut-Single „Disconnected“. Studiert derzeit an der Popakademie und lebt in Mannheim.
 
06.12. Johanna Amelie
Indie Folk
Singer/Songwriterin aus Berlin. Seit ihrem zweiten Album „Distance“ tourt sie quer durch Europa. Beim Merry Messplatz ist sie mit ihrem Trio zu Gast.
 
07.12. „The European House of Gambling“
Kunst-Performance
Von 17 – 21 Uhr verwandelt sich der Merry Messplatz in eine Mischung aus surrealem Jahrmarkt und Spielkasino. Interaktive und gesellschaftskritische Performance von Tanja Krone und SchauspielerInnen des Jungen NTM.
 
08.12.Veronica Fusaro
Soul / Pop
Sängerin, Songwriterin und Multiinstrumentalistin aus der Schweiz, wo sie für YouTube-Hits wie „Rollercoaster“ als begehrter Newcomer gefeiert wird. Mit Gitarre, Stimme und Loopmaschine tourt sie als Solo-Artist durch die Welt.
 
09.12. Mayuko
Art Pop
Das Trio aus Mannheimer Künstlerinnen tritt beim Merry Messplatz das erste Mal öffentlich auf. Mit Gesang, Schlagwerk, Kontrabass und allerlei Klangeffekten schaffen sie atmosphärisch dichte und komplexe Popmusik.
 
10.12. Still In The Woods
Progressive Soul
Ihr Debütalbum "Rootless Tree" (2018) wurde vom ZEITmagazin empfohlen, der WDR kürte es zum Album der Woche und der ORF sah in dem Album „eine der interessantesten Indie-Neuerscheinungen dieses Jahres“. Im Rahmen ihrer Promo-Tour zur Neuerscheinung "Flying Waves" (2019) legen sie einen Stopp beim Merry Messplatz ein.
 
11.12. Mononoke
Electronic Post-Jazz
Das Duo aus Berlin erzeugt mit Schlagzeug und Synthesizern epische Spannungsbögen und ungewöhnliche Klangkollagen, die mal nach Post-Rock und mal nach Soul-Jazz klingen.
 
12.12. Lampe
Poetry / Pop
Lampe ist Lampe. Der Mannheimer ist auf Konzertbühnen genauso zuhause wie auf Poetry Slams. Seine deutschen Texte sind lustig und melancholisch zugleich, da bleibt kein Auge trocken.
 
13.12. Minnow
Folk / Pop
Minnow ist die Entdeckung aus dem aktuellen Band-Support Programm. Die jungen Musikerinnen und Musiker aus Mannheim und Weinheim überzeugen durch ein hohes Maß an musikalischer Leidenschaft und Authentizität.
 
14.12. LionLion
Indie Rock
Nürnberger Formation um die beiden eineiigen Zwillingsbrüder Michael & Matthias Rückert. Nach dem hochgelobten Debütalbum „The Atlas Idea“ folgt nun mit der EP „Rise & Fall“ der erste Vorgeschmack auf das zweite Album „Perspective“, welches im Frühjahr 2020 erneut unter eigenem Label erscheint.
 
15.12. 17:00 Ulrich Hartmann
Kinderkonzert
Bereits zu seinen Popakademie-Zeiten fiel der Schlagzeuger Ulrich Hartmann mit ungewöhnlichen Projekten wie „Kasperle (bum bum)“ aus der Reihe. Mittlerweile sind seine vielseitigen Talente vor allem bei Theaterproduktionen gefragt. Eigens für den Merry Messplatz konzipiert er nun ein Solo-Programm für die Konzertbühne.
 
15.12. 19:00 Mosiah & the Soundgenerators
Reggae / Dancehall
Aus seiner Heimat Trinidad brachte Mosiah die Liebe zur Reggae-Musik mit nach Heidelberg und Mannheim, wo er mit der Backing-Band „The Soundgenerators“ Gleichgesinnte fand. Mit gefeierten YouTube-Hits wie „Reggea Sweet“ und „Roll it“ werden sie dem Merry Messplatz einheizen.

 

Medien