Musikschule - 15.01.2020

Mehr Anmeldungen bei „Jugend musiziert“

57. Regionalwettbewerb startet

Die Anmeldezahlen haben sich deutlich gesteigert: Insgesamt 233 Kinder und Jugendliche – darunter 99 Schülerinnen und Schüler der Musikschule Mannheim - werden am 57. Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ Mannheim mit westlichem Rhein-Neckar-Kreis teilnehmen. Vom 24. bis 26. Januar findet der diesjährige Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ an der Musikschule Mannheim, E4, 14, statt.
 
Entsprechend den ausgeschriebenen Solokategorien Klavier und Gesang sowie den Ensemblekategorien Blas- und Streichinstrumente präsentieren die Wettbewerbsteilnehmer*innen ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm aus verschiedenen Epochen und unterschiedlichen Stilrichtungen. Die Wertungsspiele sind öffentlich. Der Eintritt ist frei.
 
Der 57. Wettbewerb "Jugend musiziert" startet jetzt in mehr als 140 Regionen Deutschlands. Die ersten Preisträger der Regionalwettbewerbe aus Baden-Württemberg nehmen anschließend vom 25. bis 29. März am Landeswettbewerb in Tuttlingen teil. Die ersten Preisträger aller Bundesländer werden schließlich vom 28. Mai bis zum 4. Juni nach Freiburg zum Bundeswettbewerb eingeladen.

Seit 1964 haben mehr als eine halbe Million Kinder und Jugendliche an "Jugend musiziert" teilgenommen, für einige von ihnen war dies der Start in eine Weltkarriere.  Weitere Infos und die aktuellen Spielpläne gibt es im Internet unter: https://www.jugend-musiziert.org/wettbewerbe/regionalwettbewerbe/mannheim.html 

Gitarrenklasse der Musikschule lädt zum „Jugend-Musiziert“-Konzert

Im Vorfeld des Wettbewerbs präsentiert die Gitarrenklasse Mangold mit einem Konzert ihr Wettbewerbsprogramm.  Im Mittelpunkt der Veranstaltung an Dienstag, 21. Januar, 19 Uhr, im Ernst-Toch-Saal der Musikschule stehen die beiden Ensembles, die am Wettbewerb in der Kategorie „Neue Musik“ teilnehmen werden. Nahezu alle der auf dem Programm stehenden Kompositionen wurden für die Schülerinnen und Schüler und speziell für den Wettbewerb komponiert.
 
Das Trio Martin Koloseus, Rhea Juli und David Strüder – allesamt schon mehrfache Bundespreisträger bei „Jugend Musiziert“ – wird dabei eine Uraufführung von Stephan Marc Schneider zu Gehör bringen. Mit dabei ist auch das Duo Felix Jendritza und Aggelos Kamkinis, beide ebenfalls Bundespreisträger. Sie präsentieren sich mit einer Uraufführung von Erich Herrmann. Darüber hinaus stehen Kompositionen von Steve Reich, Timo Jouko Herrmann, Michael Warren Barrett, Alois Bröder und Jörg-Peter Mittmann auf dem Programm.

Medien