29.01.2020

Mannheimer Familienpass 2020 vorgestellt

54 Gutscheine für Bildungs-, Kultur-, Sport- und Freizeitangebote

Den beliebten Mannheimer Familienpass gibt es auch in diesem Jahr wieder. Der Familienpass 2020 sowie der Familienpass plus bieten den Mannheimer Familien Zugang zu vielen vergünstigten oder sogar kostenfreien Bildungs-, Kultur-, Sport- oder Freizeitangeboten in der Stadt. Bei den Mannheimer Bürgerservices ist das bunte Gutscheinheft im neuen Jahr wieder kostenfrei erhältlich.
 
Bürgermeisterin Felicitas Kubala, verantwortlich für die Bürgerdienste, sowie Bildungs- und Familienbürgermeister Dirk Grunert stellten den Familienpass heute gemeinsam in der Stadtbibliothek Mannheim vor.

Der Familienpass umfasst in diesem Jahr 54 Gutscheine. Alle Mannheimer Familien mit Kindern unter 18 Jahren erhalten dieses Gutscheinheft unabhängig von ihrem Einkommen. Der Familienpass wird wieder durch den Familienpass plus mit zusätzlichen Vergünstigungen und attraktiven Angeboten für diejenigen Familien ergänzt, die Leistungen nach dem SGB II beziehungsweise Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB XII oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten.

Die Familien können gemeinsam Freizeit-, Kultur- und Sportangebote besuchen und ausprobieren. Ob Schwimmbad oder Stadtpark, ob Dauerausstellung im REM oder ein Besuch im Planetarium – Mannheim, unsere Geschichte und selbst fremde Galaxien können mit dem Familienpass gemeinsam entdeckt werden. In diesem Jahr ist auch wieder ein Gutschein der Kunsthalle Mannheim im Familienpass enthalten.

Teilhabe und Zugang Bildung und Kultur ermöglichen
„Der Familienpass ist nun erwachsen. Erstmals vor 18 Jahren – also 2002 – gab die Stadt Mannheim für die ortsansässigen Familien Gutscheine zur gemeinsamen Freizeitgestaltung heraus“, sagte Bürgermeister Dirk Grunert. „Er wurde sofort sehr gut angenommen und ein großer Erfolg.“ Seither hat sich einiges geändert, zum Beispiel kamen neue Kooperationspartner dazu, das Konzept wurde um den Familienpass plus erweitert oder die Online-Bestellung wurde ermöglicht. Eins jedoch bleibe: Für viele Mannheimer Familien sei der Familienpass ein unverzichtbarer Teil ihrer Freizeitplanung geworden. „Er ist für uns ein bedeutendes Instrument, mit dem wir den Mannheimer Familien mit Kindern die gesellschaftliche Teilhabe und den Zugang zu Bildung und Kultur erleichtern möchten. Er ermöglicht auch Menschen mit geringeren materiellen Möglichkeiten die Nutzung unserer vielfältigen kommunalen Angebote und trägt so in hohem Maße zur Teilhabegerechtigkeit in Mannheim bei“, betonte Grunert bei der Vorstellung.“ Erstellt wird der Familienpass von der Jugendförderung im Fachbereich Jugendamt und Gesundheitsamt.

Familienpass weiter stark nachgefragt
Die Beliebtheit des Familienpasses machte die für die Bürgerdienste zuständige Bürgermeisterin Felicitas Kubala anhand von Zahlen deutlich: „Im vergangenen Jahr nutzten 17.376 Familien die Angebote und Vergünstigungen, die der Familienpass bereithält. Das sind circa 100 Bestellungen mehr als noch im Jahr 2018. Weiter werben, möchte ich für die Online-Beantragung, die es ermöglicht, den Familienpass bequem von zu Hause aus zu beantragen. Davon wurde im letzten Jahr knapp 7.000 mal Gebrauch gemacht.“

Den Familienpass erhalten Familien kostenlos in allen Bürgerservices oder sie können ihn online unter https://buergerportal.mannheim.de/civ.public/start.html?vdn=6410&oe=00.00.MA.05.33.00&mode=cc&cc_key=FamilienPass beantragen.

Weitere Informationen zum Inhalt des Familienpasses finden sich unter: http://www.mannheim.de/familienpass.

Medien