Kultur - 19.11.2015

Lesereihe europa_morgen_land 2015/16 startet mit der Autorenlesung von Massum Faryar

Zum Auftakt der Lesereihe „europa_morgen_land - Neueste deutsche Literatur 2015/16" liest der in Berlin lebende Schriftsteller Massum Faryar aus seinem 2015 erschienenen Roman „Buskaschi oder Der Teppich meiner Mutter“. Der Autor erzählt eine große Familiensaga aus dem Afghanistan des 20. Jahrhunderts, einem Land, das zum Spielball widerstreitender Mächte, Clans und Besatzer geworden ist. 

Zur Lesung mit Massum Faryar, die von Klaus Servene moderiert wird, möchten wir Sie herzlich einladen:
 
am Sonntag, 22. November 2015, 17 Uhr,
Müllers Restaurant & Café, Auf dem Museumsschiff, Neckarvorlandstr. 2a

 
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro – Achtung: nur Abendkasse
 
Veranstalter: Kulturamt Mannheim und Kulturbüro Ludwigshafen in Kooperation mit der Stadtbücherei Frankenthal, Kultur Rhein-Neckar e.V. und KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.
 
Das vollständige Programm der Lesereihe finden Sie hier. Weitere Informationen z. B. zum Schriftsteller Massum Faryar gibt es zudem unter: www.europamorgenland.de.
 
 
Über europa_morgen_land
 
Die Lesereihe europa_morgen_land findet in den Städten Ludwigshafen und Mannheim zum 15. Mal statt, seit 2014 auch in Frankenthal. Im Fokus stehen Werke von Autoren, die in mehreren Sprachen und Kulturen zuhause sind und ihre Werke auf Deutsch schreiben. Die Lesereihe spiegelt die gesellschaftliche Realität wider: Eine ständig wachsende Autorengruppe mit Zuwanderungsgeschichte leistet heutzutage herausragende Beiträge zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur. Der eigene Sprach- und Kulturwechsel dieser Autoren ist häufig thematisch und stilistisch prägend. Vielfalt in der Literatur ist Normalzustand (geworden).
 
Der Ort der Lesungen nimmt auf den klassischen Topos Literaturcafé als Ambiente für Literatur Bezug: Moderierte Lesungen in angenehmer Atmosphäre und die Möglichkeit zum anschließenden Gespräch mit dem Publikum laden zu literarischen Entdeckungen ein.