Wirtschaft & Arbeit - 19.09.2015

Lernende Sprachsteuerung aus der Stadt, in der das Auto erfunden wurde

Die Susi & James GmbH ist gleich mit zwei zukunftsweisenden Innovationen rund um das Thema Connected Car als einziges Mannheimer und deutsches Unternehmen auf der New Mobility World im Connected Car-Pavillon  auf der IAA in Frankfurt am Start. Dies war Anlass für Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch sich am Stand des  jungen Unternehmens über seine Produkte und Firmenentwicklung zu informieren. Im Fokus des Besuchs standen die intelligente Sprachsteuerung SAJit für Navigationssysteme und der Stromeinkauf für E-Fahrzeuge per App.

Kein  „Wie bitte Ich habe Sie nicht verstanden“ mehr . Spätestens nach dem die Stimme im Navigationssystem zum dritten Mal mit dieser Ansage nervt, bricht man die Eingabe per Sprachsteuerung ab und gibt das Ziel händisch ein. Das muss nicht sein, dachten sich  die Mannheimer Gründer von der SUSI &  James GmbH und entwickelten die  lernende Sprachsteuerung SAJit. Sie ist in der Lage Kommandos und Befehle zu lernen und kann in bestehende Systeme integriert werden.  Der Clou bei SAJit: Ist ein Befehl unklar, schaltet sich im Hintergrund ein Mitarbeiter in einem Callcenter ein. Er sorgt dafür, dass das Navigationssystem den Befehl erkennen kann- und auch abspeichert. Die Insassen im Fahrzeug bekommen von dieser Hilfestellung nichts mit. Durch das Dazulernen in Echtzeit kommt es seltener zu Missverständnissen.

Die Kreativen Köpfe von SUSI & James haben sich außerdem Gedanken gemacht, wie über öffentlich zugängliche Steckdosen das Laden eines  E-Fahrzeuges verschiedener Nutzer günstiger abgerechnet werden kann. Über den Stromanbieter in Kombination mit POWERJames kann eine normale Steckdose zum Laden und Abrechnen von Elektrofahrzeugen aller Art umgerüstet werden. Dies funktioniert auch ohne Internetverbindung und eignet sich so z.B. bei der Installation in einer Tiefgarage. Denn bei fehlender Internetverbindung nutzt das System das Smartphone des registrierten Nutzers als kurzfristigen Zwischenspeicher für die Verbrauchsdaten. Sobald das Smartphone wieder online ist, werden die Daten an die Cloud gesendet. Von dort aus erfolgt die individuelle Abrechnung.

Beide Innovationen stießen bei der Presse und den Fachbesuchern der IAA auf großes Interesse. Gründer und Geschäftsführer sind Axel Ganter und Dr. Jonas Moßler, die beide In Mannheim  studiert haben und ihr Unternehmen dort angesiedelt haben.

Medien