Umwelt & Verkehr - 21.05.2022

Kurpfalzbrücke: Nächtliche Prüfarbeiten

An der Kurpfalzbrücke steht im Sommer eine Gleissanierung der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) an, die mit den erforderlichen städtischen Arbeiten zur Brückensanierung gekoppelt wird. Im Vorfeld dieser Baumaßnahme muss die sogenannte Übergangskonstruktion an der Kurpfalzbrücke überprüft werden. Dabei handelt es sich um das Bauelement einer Brücke, mit dem Verformungen und Bewegungen zwischen Bauwerk und Fahrbahn ausgeglichen werden.

Die Arbeiten im Bereich der Widerlager werden im ersten Abschnitt, ab 22.5 bis 25.5. nachts in der Zeit zwischen 21 bis 6 Uhr ausgeführt, so dass in dieser Zeit der jeweils linke Fahrstreifen gesperrt wird. Tagsüber werden die punktuellen Arbeitsstellen mit Stahlplatten abgedeckt und sind befahrbar, so dass mit keinen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen ist.

Die darauffolgenden Abschnitte, die ab 30.5. bis 1.6. sowie vom 2.6. bis 4.6. geplant sind, werden ebenfalls in der Zeit von 21 bis 6 Uhr ausgeführt. Hier wird jeweils der Geh- und Radwegbereich sowie der rechte Fahrstreifen in eine Richtung (erst Innenstadt, dann Neckarstadt) nachts gesperrt. In dieser Zeit wird der Fuß- und Radverkehr auf die jeweils andere Brückenseite umgeleitet. Auch hier wird tagsüber ein Befahren bzw. Begehen mittels Stahlplatten ermöglicht.

Die Hauptmaßnahme an der Übergangskonstruktion der Kurpfalzbrücke wird in der Zeit vom 20. Juli bis voraussichtlich Anfang September 2022 stattfinden – detaillierte Informationen zu der Maßnahme sowie zu der geplanten Umleitung werden zeitnah veröffentlicht.

Medien