Umwelt & Verkehr - 12.07.2018

Kleingarten-Wettbewerb in Mannheim

Gestern öffneten vier Mannheimer Kleingarten-Vereine ihre Pforten, um am diesjährigen Kleingarten-Wettbewerb der Stadt Mannheim teilzunehmen. Den ersten Platz erwarb der Kleingärtnerverein Mannheim-Süd, gefolgt vom Kleingartenverein Friesenheimer Insel und dem Verein der Gartenfreunde Mannheim-Ost. Platz vier belegte die Kleingarten-Daueranlage Sellweiden.

Angetan war die Wettbewerbs-Jury von allen vier Gartenanlagen, die sie im Laufe des Tages besuchte. Die Jury bestand aus Mitgliedern von Naturschutzverbänden, Vertreterinnen und Vertretern von Kleingarten-Dachverbänden, Mitgliedern des Mannheimer Gemeinderats und Mitarbeitenden der Stadtverwaltung. Angeführt von Umweltbürgermeisterin Felicitas Kubala besuchte sie in diesem Jahr Vereine mit einer Größe von über 500 Einzelgärten. Die Vorsitzenden der Vereine führten die Gruppe durch ihre Gartenanlagen, zeigten deren Besonderheiten und berichteten von aktuellen Entwicklungen. Bei der Bewertung gab es insbesondere für Leistungen im Umweltschutz Punkte. Die Vereinsvorsitzenden zeigten der Jury, wo in ihren Gärten besonders wertvolle Lebensräume für Tiere geschaffen wurden, wie Insektenhotels, Trockenmauern oder Tümpel.

Artenvielfalt und Abkühlung

Bürgermeisterin Felicitas Kubala machte deutlich, warum ihr der jährlich stattfindende Kleingartenwettbewerb am Herzen liegt: „Das ist eine gute Gelegenheit für uns, um mit den Vereinen im Gespräch zu bleiben. Mit dem Wettbewerb möchten wir außerdem die ehrenamtliche Arbeit der Vorstände und Mitglieder würdigen. Kleingärten sind grüne Oasen voller Artenvielfalt. Sie bieten den Menschen in Mannheim Raum für Erholung und wirken sich wohltuend auf das Stadtklima aus, denn Pflanzen sorgen für frische Luft und Abkühlung in den Sommermonaten.“

Der Fachbereich Grünflächen und Umwelt der Stadt Mannheim organisiert den Wettbewerb, bei dem jedes Jahr vier bis fünf Mannheimer Kleingarten-Anlagen von vergleichbarer Größe besucht werden. Das Preisgeld von 1.200 Euro wird entsprechend der Punkte, die von der Jury vergeben wurden, unter den Vereinen aufgeteilt.

Die Preisverleihung findet am 6. November 2018 um 19 Uhr in der Gaststätte des Vereins Sellweiden statt.

Medien