Kinder, Jugend, Familie - 04.04.2011

Kiwanis-Club verschenkt 100 Schulranzen

Bunter Trubel herrschte am Freitag, 1. April, im Foyer des Rosengartens: 100 Kinder, die im Herbst eingeschult werden, bekamen je einen Scout-Schulranzen befüllt mit Mäppchen, Brust- und Turnbeutel geschenkt. Gespendet wurden die Schulranzen im Gesamtwert von 13.000 Euro vom Kiwanis-Club Mannheim-Kurpfalz.

Mit der zum zweiten Mal durchgeführten Aktion will der Kiwanis-Club Mannheim Kurpfalz verhindern, dass Kinder aus bedürftigen Familien bereits am ersten Schultag ausgegrenzt werden, nur weil sie nicht so gut ausgestattet sind wie die anderen Erstklässler. „Wenn Ihr bald in die Schule kommt, sollt Ihr einen schönen Schulranzen haben“, sagte Professor Herbert Luft vom Kiwanis-Club. Den ersten Schultag bezeichnete er als einen wichtigen Tag im Leben, der Ranzen helfe den Kindern, sich auf die Schule zu freuen, und trage zu einem guten Schulanfang bei. Stadträtin Rebekka Schmitt-Illert dankte dem Kiwanis-Club im Namen der Kinder und der Stadt für „die großartige Spende“ und freute sich mit den künftigen ABC-Schützen: „Ihr bekommt hier etwas ganz Tolles.“

Damit die Spende dort ankommt, wo sie am meisten gebraucht wird, wandte sich das Jugendamt an Kindergärten in Stadtteilen mit einem hohen Anteil an sozial schwachen Familien. In Abstimmung mit den Leitungen wurden die Kinder mit dem höchsten Bedarf ausgewählt. „Die Leitungen haben mit den Eltern gesprochen, die Familien wurden gefragt, ob sie das Geschenk annehmen wollen“, erläuterte Elke Riedlinger von der Abteilung Tageseinrichtungen und Tagespflege für Kinder.

Die Elite erhalte bereits Förderung, begründete Luft die Auswahl,  „wir wollen uns um die Armen am anderen Ende des Spektrums kümmern.“ Unter dem Motto „Serving the Children of the World“ setzt sich der Kiwanis-Club in weiteren Projekten für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein, etwa im Mentorenprojekt „Endspurt“, das Hauptschülern zum Abschluss verhilft.

Im Rosengarten standen jedoch die Kinder im Mittelpunkt, für die es um einen guten Start in die Schule geht. Die Freude war groß, als Mitglieder des Kiwanis-Clubs Mannheim-Kurpfalz, darunter Präsidentin Petra Wüste, die Schulranzen verteilten, und die meisten Kinder probierten ihn schon einmal an.

Galerie