Kinder, Jugend, Familie - 21.01.2021

Jetzt für Betreuungsplatz 2021/22 vormerken

Vormerkung fürs kommende Kita-Jahr bis zum 15. Februar einreichen

Alle Eltern, die im Betreuungsjahr 2021/22, das ab September 2021 beginnt, einen Betreuungsplatz für ihr Kind benötigen, müssen ihre Vormerkung zusammen mit allen erforderlichen Nachweisen bis spätestens 15. Februar bei der Servicestelle Eltern einreichen.
 
Eltern, die im Betreuungsjahr 2021/22 ab September 2021 ihre Kinder in eine Krippe, einen Kindergarten, eine Schulkindbetreuung oder in Kindertagespflege bringen möchten, sollten - sofern noch nicht erfolgt - ihren Bedarf in diesen Tagen über das zentrale Vormerksystem der Stadt Mannheim mitteilen. Eltern können ihr Kind entweder online oder über das Papierformular für die Betreuung vormerken.

Die Vormerkung ist erforderlich, damit ihr Kind bereits bei der ersten großen Vergaberunde von Krippen-, Kindergarten- und Hortplätzen berücksichtigt werden kann, die bei allen Trägern bereits im März 2021 durchgeführt wird.

Eltern füllen die Vormerkung immer aus, egal, ob sie ihr Kind in der Einrichtung eines Freien Trägers wie zum Beispiel evangelische Kirche, katholische Kirche, private Kindertageseinrichtung, Kinderläden, Waldorfeinrichtungen, betriebliche oder betriebsnahe Kindertagesstätte oder in einer städtischen Kita anmelden möchten.

Eltern haben die Möglichkeit, im Meldesystem Kinderbetreuung (MeKi) fünf Wunscheinrichtungen zu hinterlegen. Alle Eltern werden gebeten, bei der Vormerkung ihre gewünschten Einrichtungen in der Rangfolge anzugeben, in der sie ihr Kind am liebsten betreut wissen möchten (Priorisierung). Die Rangfolge der gewünschten Tageseinrichtungen wollen die städtischen Tageseinrichtungen zusätzlich als Orientierung bei der Platzvergabe nutzen.

Nähere Informationen und den Link zur Online-Vormerkung können der Homepage der Stadt Mannheim unter https://www.mannheim.de/de/bildung-staerken/vormerkungen-fuer-die-betreuung-von-kindern entnommen werden. Die Informationen stehen dort auch in den folgenden Sprachen zur Verfügung: Englisch, Türkisch, Bulgarisch, Italienisch, Rumänisch, Russisch und Arabisch.

Alle Vormerkungen werden zentral im elektronischen Meldesystem Kinderbetreuung (MeKi) erfasst und anschließend an die von den Eltern genannten Einrichtungen oder den Fachdienst Kindertagespflege weitergeleitet. Die Betreuungsplätze werden dann von den Einrichtungen vergeben. Über das Vormerksystem MeKi selbst oder die Servicestelle Eltern werden keine Plätze vergeben!

Kontaktdaten der Servicestelle Eltern (MeKi):
E-Mail an: 56.Servicestelle.Eltern@mannheim.de
Postanschrift:
Fachbereich Tageseinrichtungen für Kinder
Servicestelle Eltern
Q5, 22
68161 Mannheim

Medien