Kultur - 12.05.2021

Internationaler Museumstag

Am 16. Mai ist Internationaler Museumstag. Die Mannheimer Museen sind pandemiebedingt zwar geschlossen – doch keiner muss auf sein persönliches Museumserlebnis verzichten: Die Reiss-Engelhorn-Museen und das TECHNOSEUM bieten besondere Angebote und Aktionen. Alle Angebote sind kostenlos.

Reiss-Engelhorn-Museen

Pünktlich zum Internationalen Museumstag locken die Reiss-Engelhorn-Museen mit neuen digitalen Angeboten. Eine Rallye lädt zu einem Streifzug durch die abwechslungsreichen Sammlungen ein. Die Reise führt von der Steinzeit über das Alte Ägypten, Griechenland und Rom bis zu den Anfängen der Fotografie im 19. Jahrhundert. Passend zum Motto des diesjährigen Museumstages „Museen inspirieren die Zukunft“ stellen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Videos ausgewählte Exponate vor. Eines haben die Kulturschätze gemeinsam: die teils jahrtausendealten Objekte erzählen Geschichten, die bis heute nichts von ihrer Aktualität verloren haben und in die Zukunft weisen. An einer ägyptischen Statue wird z.B. das Thema Kulturaustausch beleuchtet und zwei Göttinnen-Steine zeigen, wie wichtig schon im römischen Reich religiöse Toleranz für ein friedliches Miteinander war. Neben den Experten-Videos bieten Quizfragen einen spielerischen Zugang zu den Kunstwerken. Um an der Rallye teilnehmen zu können, muss die kostenlose Actionbound-App auf Smartphone oder Tablet heruntergeladen werden. Infos unter www.digital.rem-mannheim.de.

Zum Internationalen Museumstag wird auch das digitale Angebot zur Schau "Eiszeit-Safari" erweitert. Die Ausstellung ist fertig aufgebaut, konnte aber wegen der Corona-Pandemie noch nicht eröffnet werden. Jetzt haben Online-Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, die lebensechten Rekonstruktionen imposanter Steppenbisons und Auerochsen in einer 360-Grad-Ansicht zu erkunden. Dieses Angebot ist verfügbar unter www.eiszeitsafari.de.

TECHNOSEUM

Am TECHNOSEUM malt die Streetart-Künstlerin Lydia Hitzfeld ein 3D-Kunstwerk vor den Eingangsbereich. Wer möchte, kann die Straßenkunst fotografieren oder für ein Selfie posieren. Am Museums-Eingang startet auch die Freiluftrallye „Rund ums TECHNOSEUM“: Hierzu muss man sich nur die kostenlose Actionbound-App aufs Handy herunterladen – und kann sofort zu einer Entdeckungstour u.a. zu den historischen Schienenfahrzeugen auf dem frei zugänglichen Außengelände starten. An der Freitreppe des Museums werden zwischen 11:00 und 15:00 Uhr DIY-Tüten mit Experimenten zum Selbermachen aufgehängt, die man sich kostenlos und „to go“ mitnehmen darf, um zu Hause etwa 3D-Brillen und Wunderscheiben zu konstruieren. Darüber hinaus lassen sich daheim diverse Online-Angebote des TECHNOSEUM verfolgen: So findet um 10:00 eine virtuelle Live-Führung zum Thema Fahrräder statt, um 11.30 Uhr geht es auf einen digitalen Spaziergang durch Stadt und Land in der Zeit um 1900. Um 11:30 und 15:30 Uhr beginnt jeweils ein Workshop für Kinder ab 10 Jahren, bei dem Roboter im Fokus stehen. Für die Online-Angebote ist eine Anmeldung bis zum 14.5. unter Tel. 06 21 / 42 98-839 oder per E-Mail an paedagogik@technoseum.de erforderlich. Eine Übersicht über alle Angebote gibt es unter www.technoseum.de.

Medien