Sport & Gesundheit - 16.08.2019

IFA Faustball Männer Weltmeisterschaft 2023 in Mannheim

Beim derzeitigen IFA-Kongress in Winterthur (Schweiz) wurde die nächste Faustball Männer WM für 2023 vergeben. Den Zuschlag erhielt Mannheim.
 
Die gemeinsame Bewerbung wurde getragen von der Deutschen Faustball-Liga, der Stadt Mannheim, dem Faustballverein TV 1880 Käfertal sowie der IFA. Die Vorrunde findet auf dem Rhein-Neckar Campus in Mannheim statt und bietet ein Stadion mit 5.000 Plätzen. Absolutes Highlight sind die Finaltage in der modernen SAP Arena, der Heimstätte der Rhein-Neckar Löwen (Handball) und der Adler Mannheim (Eishockey).
 
"Die SAP Arena bietet Platz für 12.000 Zuschauer und wird ein attraktiver Ort für dieses Faustball Highlight sein", so Uwe Kaliske, Leiter des Fachbereichs Sport und Freizeit der Stadt Mannheim. Es wird das erste Faustball-Großevent in einer Halle auf Naturrasen sein. "Die Arena erfüllt alle technischen Anforderungen an die Spielfelder", so Jörg Trinemeier, Vorsitzender des TV 1880 Käfertal. "Wir erwarten ein ausverkauftes Haus und einen Quantensprung in der Sportpräsentation und medialen Außenwirkung des Faustballsports", erklärt Jörn Verleger, der neu gewählte Präsident der IFA (International Fistball Association).
 
Während der derzeit laufenden WM 2019 in Winterthur (Schweiz) gibt es einen exklusiven Ticketvorverkauf für das Finalwochenende am 28./29. Juli 2023 in der SAP Arena. Wochenendtickets (für die ersten sieben Sitzreihen am Spielfeld auf Höhe der Mittellinie) sind zum einmaligen Aktionspreis von 39 Euro hier erhältlich: www.ifa-fistball.comtickets-mwc23/. Diese Aktion endet am WM-Finaltag, Samstag 17.08.2019.