Sicherheit & Ordnung - 09.07.2019

Hochhaus-Bewohner können morgen zurück

Nach dem Hochhausbrand am Mannheimer Neckarufer haben Fachleute heute das Gebäude gesichtet und untersucht. Nach aktuellem Stand werden die Bewohnerinnen und Bewohner voraussichtlich morgen früh um 8 Uhr wieder zurück in ihre Wohnungen können.

Aktuell werden sämtliche Zugänge zum Müllschacht, die für die Löscharbeiten geöffnet wurden, versiegelt. Zeitgleich ist eine Firma damit beauftragt, das Gebäude Instand zu setzen. Dies wird aufgrund der Größe des Gebäudes voraussichtlich die ganze Nacht hindurch bis in den Morgen dauern.

Von den insgesamt rund 550 gemeldeten Bewohnern des Gebäudes sind aktuell rund 50 Personen in einem Hotel untergebracht. Auch für die kommende Nacht stehen rund 200 Hotelzimmer als Übernachtungsmöglichkeit zur Verfügung.
Der Info-Point im Foyer der Carl-Benz-Schule an der Neckarpromenade ist heute bis 22 Uhr geöffnet.

Bewohnerinnen und Bewohner, die dringend Dinge wie beispielsweise wichtige Medikamente aus ihren Wohnungen benötigen, haben zwischen 19 und 21 Uhr die Möglichkeit, sich in das Gebäude zu begeben. Am Haupteingang zum Gebäude wird die Hausverwaltung den Zu- und Ausgang registrieren und kontrollieren.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Der Schaden wird sich wohl auf mehrere hunderttausend Euro belaufen.

Wichtiger Hinweis:
Die Bewohnerinnen und Bewohner werden gebeten, bei Fragen zum weiteren Vorgehen bitte nicht die Notrufnummern zu wählen.
Die Hausverwaltung hat hierzu eine Hotline geschaltet: 0800 / 646 377 200

Medien