Kultur - 15.10.2021

Geschichte der Mobilität

Aktionstag für die ganze Familie in den Reiss-Engelhorn-Museen

Am Samstag, den 23. Oktober 2021 laden die Reiss-Engelhorn-Museen anlässlich der aktuellen Sonderausstellung „Eiszeit-Safari“ zu einem Aktionstag für die ganze Familie ein. Kinder und Erwachsene erwarten faszinierende Einblicke in die Geschichte der Mobilität – von der Steinzeit übers Alte Ägypten bis in die Zukunft. Auf dem Programm stehen spannende Vorführungen, Mitmach-Angebote, kurzweilige Familien-Vorträge und eine Talkrunde. Die Aktionen sind kostenfrei und finden im Museum Weltkulturen D5 statt. Unterstützt wird die Veranstaltung von der BMW Niederlassung Mannheim.

Heute ist es ganz selbstverständlich: Wir steigen ins Auto, in den Zug oder aufs Fahrrad – und schon geht die Reise los. Aber wie war das bei unseren Vorfahren vor vielen Tausenden von Jahren? Dies erfahren kleine und große Besucher von Experimental-Archäologe Rudi Walter. Er bietet ab 11:30 Uhr über den Tag verteilt mehrere Vorführungen an. Dabei zeigt er unter anderem, wie die Menschen vor Erfindung des Rads ihr Hab und Gut transportiert haben und was archäologische Funde wie der Ötzi uns über die Mobilität vergangener Zeiten verraten. Auch zwei Vorträge entführen Groß und Klein in ferne Zeiten. Um 12 Uhr ist Archäologin Dr. Sarah Nelly Friedland unterwegs in der Steinzeit und um 14 Uhr erzählt Ägyptologin Dr. Gabriele Pieke beispielsweise, wie die schweren Steine zu den Pyramiden-Baustellen gekommen sind.

Einen Blick in die Zukunft wirft eine Mitmach-Aktion, die während des gesamten Tages angeboten wird. Kinder werden hier selbst zu Tüftlern und entwickeln Ideen für die Mobilität von morgen. Wie sieht das perfekte Fahrzeug für die Zukunft aus? Aus Recyclingmaterialien entstehen kreative Prototypen.

Zum Abschluss gibt es um 17 Uhr eine Talkrunde mit rem-Generaldirektor Prof. Dr. Wilfried Rosendahl und weiteren Gästen zum Thema Mobilität im Wandel.

Mehr zum Aktionstag

Medien