Kinder, Jugend, Familie - 04.12.2019

Freude mit anderen Kindern teilen

Geschenkübergabe am Kindernachmittag auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt an Integrative Handballgruppe

„Basteln, Spaß haben und anderen Kindern eine Freue machen“ lautete das Motto des heutigen Kindernachtmittags auf dem Mannheimer Weihnachtsmarkt. In der „weihnachtlichen Bastelwerkstatt“ konnten Kinder Tannenbäumchen aus Papier basteln, Weihnachtsmänner oder Engel mit Watte bekleben, Stofftaschen bemalen oder Kerzen aus farbigem Wachs kreieren, um sie anderen Kindern zu schenken und diesen eine Freude zu bereiten.

„Besonders in der Weihnachtszeit kommen die Menschen einander näher, denn Weihnachten ist die Zeit der Besinnlichkeit und der Nächstenliebe – aber auch die Zeit, sich einmal zu überlegen, was einem selbst in diesem Jahr Gutes widerfahren ist und sich darüber klar zu werden, in welch guten und friedlichen Bedingungen wir hier in Deutschland und in Europa leben können. Nicht alle Menschen auf der Welt können so gut leben wie wir. Es ist schön, dass wir in der Advents- und Weihnachtszeit besonders empfänglich für die Nöte anderer Menschen sind: Menschen in materiellen Notlagen, Menschen auf der Flucht und in Angst um ihre Freiheit und ihr Leben, Menschen, die Gewalt erleiden und sich nicht dagegen wehren können. Daher ist es mir eine ganz besondere Freude, dass ihr mit euern Bastelarbeiten anderen Kindern eine Freude bereiten wollt. Ich bin überzeugt, dass sich die beschenkten Kinder über diese liebevollen Aufmerksamkeiten sehr freuen werden.“ - Mit diesen Worten danke Familienbürgermeister Dirk Grunert den Kindern, die in der Bastelwerkstatt des Weihnachtsmarktes für andere Kinder kreativ und fleißig geworden waren und übergab deren Werke gemeinsam mit einem Geschenk der Mannheimer Weihnachtsmarkt GmbH an das das Team der Integrativen Handball-Gruppe Mannheim-Vogelstang.

Schon seit acht Jahren besteht das Team, es arbeitet mit verschiedenen Schulen zusammen und trainiert einmal pro Woche gemeinsam. „Hierbei geht es nicht darum, unbedingt gewinnen zu müssen oder besser als die Anderen auf dem Spielfeld zu sein, sondern miteinander im sportlichen Wettkampf zu spielen, sich gemeinsam zu bewegen und sich dabei immer fair und gerecht zu begegnen. Dabei seid ihr alle immer Gewinnerinnen und Gewinner“, hob Grunert hervor, der dem Verein und dem Projekt der integrativen Gruppe weiterhin viel Erfolg und Spaß beim gemeinsamen Handballspielen wünschte.

Anschließend wurden gemeinsam mit dem Christkind die Gewinner der Weihnachtsmarkt-Rallye ausgelost.

Medien