Sport - 24.06.2019

Freibäder schließen später

Die Hitze-Welle kommt. Wetter-Experten gehen davon aus, dass am kommenden Mittwoch oder Donnerstag aller Voraussicht nach der bislang wärmste Tag des Jahres erreicht wird. In der Region könnte sogar die 40-Grad-Marke geknackt werden. Wegen der anstehenden Hitzewelle bleiben das Herzogenriedbad und Carl-Benz-Bad länger als gewohnt geöffnet. Das hat heute der Fachbereich Sport und Freizeit entschieden. Ab Dienstag, 25. Juni 2019, bleiben beide Freibäder bis zum kommenden Samstag, 29. Juni 2019, täglich bis 21 Uhr (statt wie üblich 20 Uhr) offen. „Aufgrund der Hitzewelle wollen wir diesen Service in dieser heißen Rekordwoche anbieten. Insbesondere nach einem Arbeitstag ist für viele ein Sprung ins Nass die beste Möglichkeit zur Abkühlung“, so Katharina Gumbmann, Sachgebietsleiterin Mannheimer Schwimmbäder.
 
Die Öffnungszeiten der Freibäder im Überblick:
 
Herzogenriedbad:
Vom 25. bis 29. Juni 2019 von 8 bis 21 Uhr. Das Bad hat ansonsten täglich (auch an Feiertagen) von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Dienstags und donnerstags öffnet das Bad zusätzlich für Frühschwimmer ab 7 Uhr.
 
Carl-Benz-Bad:
Vom 25. bis 29. Juni 2019 von 9 bis 21 Uhr. Ansonsten montags von 13 bis 20 Uhr, dienstags bis sonntags sowie an Feiertagen von 9 bis 20 Uhr; mittwochs und freitags zusätzlich „Frühschwimmen“ von 7 bis 9 Uhr.
 
Parkschwimmbad Rheinau und Freibad Sandhofen:
Montags von 13 bis 20 Uhr, dienstags bis sonntags und an Feiertagen von 9 bis 20 Uhr sind die Öffnungszeiten. Als zusätzliches Angebot bietet das Parkschwimmbad jeweils mittwochs ab 7 Uhr das „Frühschwimmen“ an.
 
Der Kassenschluss der Freibäder ist jeweils eine Stunde vor Ende der Öffnungszeit und die Badezeit endet 30 Minuten vor Betriebsende. Das Frühschwimmen ist nur auf den Bereich der Schwimmerbecken begrenzt. Die jeweiligen Öffnungszeiten sind telefonisch über einen Anrufbeantworter im jeweiligen Freibad abrufbar, da bei anhaltend schlechter Witterung die Freibäder kurzfristig später geöffnet und/ oder früher geschlossen werden können.

Medien