Soziales - 09.01.2020

Flüchtlingsfonds 2020/2021

Der Gemeinderat hat für 2020 und 2021 den Flüchtlingsfonds bewilligt, der mit 175.000 Euro pro Jahr ausgestattet ist. Initiativen, Vereine und Ehrenamtliche, die sich in der Flüchtlingshilfe und mit und für einen verstärkten Wissensaustausch und für mehr Beteiligung und Begegnung in den Stadtteilen engagieren, können Gelder über den Flüchtlingsfonds der Stadt Mannheim beantragen.
 
Alle Aktivitäten bzw. Projektplanungen, die im Einzelnen folgende Ziele verfolgen, können gefördert werden: Die Unterstützung des gesellschaftlichen Miteinanders, der Intergration und der sozialen Strukturen, insbesondere in Quartieren mit hoher Wohndichte und stark steigenden Schüler*innenzahlen von Menschen mit Fluchtgeschichte; Schaffung von Begegnungs- und Informationsmöglichkeiten, Schulungen sowie sonstigen Zusammenkünften, die dem gegenseitigen Kennenlernen dienen; Maßnahmen, die zur Erhöhung der interkulturellen Kompetenz aller Beteiligten beitragen Schulungsmaßnahmen von ehrenamtlichen Helfern zu bürgerschaftlichem Engagement in der Flüchtlingshilfe; Unterstützung von Tagesstrukturangeboten für Flüchtlinge; Unterstützung von Angeboten, die das Demokratieverständnis fördern
 
Anträge können für die erste Förderperiode erstes Halbjahr 2020 oder ganzjährig bis zum 14. Februar 2020 beim Fachbereich Arbeit und Soziales, Abteilung 50.7 – Hilfe für Flüchtlinge, K 1, 7 – 13, 68159 Mannheim schriftlich eingereicht werden.
 
Für das zweite Halbjahr 2020, auch rückwirkend gültig, müssen die Anträge bis zum 17. Juli 2020 eingereicht werden.
 
Nähere Informationen zu Fördervoraussetzungen und Antragstellung unter:
 
www.mannheim.de/fluechtlingsfonds

Medien