Sicherheit & Ordnung - 26.08.2021

Feuerwehr verleiht Drehleiter ins Ahrtal

Nach der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal hat auch die Mannheimer Berufs- und Freiwillige Feuerwehr in den letzten Wochen viel Zeit- und Kraftaufwand eingesetzt, um den Menschen vor Ort in ihrer Not zu helfen. Nun bekommt die Freiwillige Feuerwehr in der Ahrweiler Verbandsgemeinde Adenau eine weitere wichtige Hilfeleistung aus der Quadratestadt: die Mannheimer Feuerwehr verleiht ein Leiterfahrzeug in die von der Flut betroffene Region.
Mannheims Erster Bürgermeister und Feuerwehrdezernent Christian Specht übergab das Fahrzeug am Donnerstag gemeinsam mit dem stellvertretenden Feuerwehrkommandanten Thomas Näther an den stellvertretenden Adenauer Wehrführer René Lenzen.

„Wir sind in der glücklichen Position helfen zu können. Viele Einsatzkräfte unserer Mannheimer Feuerwehr waren bereits direkt in den ersten Tagen nach der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal, so beispielsweise unsere Freiwillige Feuerwehr, die bis zum 10. August rund 1800 Dienststunden vor Ort absolvierte. Ihnen gilt unser Dank für diesen bemerkenswerten Einsatz“, bilanzierte und lobte Erster Bürgermeister Specht bei der Übergabe des Fahrzeugschlüssels. Er führte weiter aus: „Nach der Soforthilfe geht es jetzt um den Wiederaufbau und auch da wollen wir unseren Beitrag leisten. Viele Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr im Ahrtal sind persönlich vom Hochwasser betroffen und versuchen dennoch, parallel auch die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren zur Sicherheit der Bevölkerung möglichst schnell wiederherzustellen. Es war für uns also keine Frage, dass wir auch mit Material aushelfen – das ist gelebte Solidarität.“

Das eigentliche Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Adenau war bei der Hochwasserkatastrophe am 14. Juli diesen Jahres schwer beschädigt worden und muss erst wieder repariert werden. Das wird vermutlich 14 bis 16 Wochen dauern. 
„Dankeschön im Namen der Feuerwehr und aller Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Adenau. Dass wir das Fahrzeug tatsächlich monatelang nutzen können, das erleichtert vieles.  Wir hatten ja eigentlich noch Glück im Unglück, unser Fahrzeug kann repariert werden, das ist nicht überall der Fall. Doch so ist die Einsatzbereitschaft nun ohne Wartezeit wieder gegeben“, so René Lenzen. 

Die Drehleiter der Feuerwehr Mannheim wird voraussichtlich zunächst bis Ende des Jahres in das Krisengebiet verliehen. In Mannheim war das Fahrzeug in diesem Jahr nach 21 Dienstjahren durch eine neue Drehleiter ersetzt worden. Üblicherweise werden außer Dienst gestellte Fahrzeuge der Feuerwehr Mannheim verkauft. Der bereits begonnene Verkaufsprozess wurde in diesem Fall gestoppt, er wird nach der Rückkehr fortgesetzt.

Medien