Kultur - 25.07.2019

FABULATIONEN – more than a single story

Das vom Kulturamt der Stadt Mannheim ausgerichtete und von der Kuratorin, Dramaturgin und Theaterwissenschaftlerin Olivia Ebert kuratierte siebte Theaterfestival Schwindelfrei findet vom 3. bis 5. Juli 2020 statt. Das Festival wendet sich unter dem Titel FABULATIONEN – more than a single story der Bedeutung von Narrativen für unsere täglichen Handlungen, Haltungen und Überzeugungen zu. Es lädt Künstler*innen und Zuschauer*innen dazu ein, sich fabulierend auf die Suche nach vielfältigen, vergessenen oder zu erfindenden Mythen, Erzählungen oder Visionen zu begeben, und damit das Theater als utopischen Raum für unerhörte oder noch unerdachte Geschichten zu verstehen. Während des dreitägigen Festivalprogramms können sich die Zuschauer*innen von ausgewählten Gastspielen inspirieren lassen, die künstlerischen Produktionen der regionalen Gruppen entdecken und sich gemeinsam mit den Künstler*innen in das Festivalthema vertiefen.

Theaterfestival Schwindelfrei 2020
Das Theaterfestival Schwindelfrei 2020 versteht sich als Treffpunkt und Plattform der freien Darstellenden Künste aus Mannheim und der Metropolregion Rhein-Neckar. Als Forum für regionale künstlerische Prozesse öffnet das Theaterfestival Räume für Versuchsanordnungen und nachhaltige Austauschmomente. Es initiiert einen Austausch zwischen lokalen, überregionalen Szenen und Fachpublikum, sucht Verbindungen in die Nachbarschaften und zum Mannheimer Publikum. Das Theaterfestival Schwindelfrei wird seit 2009 in zweijährigem Turnus vom Kulturamt Mannheim ausgerichtet. Die siebte Ausgabe findet vom 3. – 5. Juli 2020 im EinTanzHaus, theater/haus G 7 und zeitraumexit statt.

„Das Theaterfestival Schwindelfrei ist Teil der städtischen Förder- und Entwicklungsstrategie für die Szene der freien Darstellenden Künste“, betont Kulturbürgermeister Michael Grötsch: „Dem Kulturamt und der künstlerischen Leiterin Olivia Ebert ist es gelungen, ein Konzept zu entwickeln, das auf die  Bedarfe der freien Darstellenden Künste abgestimmt ist und die Szene in ihren Strukturen kontinuierlich und nachhaltig fördert.“

Kuratorin des Festivals: Olivia Ebert
Die künstlerische Leiterin der siebten Ausgabe des Theaterfestivals Schwindelfrei 2020 ist die Kuratorin, Dramaturgin und Theaterwissenschaftlerin Olivia Ebert. Ihre oftmals gemeinschaftlich entwickelten Formate zeichnen sich durch die Sichtbarmachung künstlerischer Prozesse und deren politischer und gesellschaftlicher Bedeutung aus. Olivia Ebert entwickelt die Festivalstruktur abgestimmt auf die Bedürfnisse der lokalen Akteur*innen weiter. Kuratorisch zielt sie darauf ab, das Theaterfestival Schwindelfrei in seiner Konzeption als Plattform für die regionale freie Szene zu stärken.

Neukonzeption des Theaterfestivals Schwindelfrei 2020
Für die siebte Ausgabe des Theaterfestivals Schwindelfrei wurde die Programmstruktur durch Olivia Ebert im Austausch mit dem Kulturamt Mannheim neu konzipiert. Mit frischem Blick auf die lokale freie Szene und aufbauend auf der bisherigen Konzeption des Theaterfestivals, entwickelt sie eine neue Festivalstruktur. Mit den Residenzen für künstlerische Experimente sind Künstler*innen aus der Region eingeladen, Arbeitsvorhaben zum Festivalthema zu entwickeln und sich hierfür überregional und interdisziplinär zu vernetzen. Bis zu vier Gruppen werden im Rahmen des Festivals Einblicke in ihre künstlerische Arbeit präsentieren. Ein überregionales Gastspielprogramm setzt zum Thema FABULATIONEN vielschichtige Impulse für Zuschauer*innen und Künstler*innen. Als spezifisches Austauschformat wird das Transfer-Programm Künstler*innen mit ausgewählten Expert*innen zusammenbringen. In Kooperation mit lokalen Akteur*innen entsteht ein umfangreiches Rahmenprogramm.

„Mit dem Theaterfestival Schwindelfrei 2020 möchte ich den vor Ort arbeitenden Künstler*innen eine größere lokale wie auch überregionale Sichtbarkeit verschaffen“, erklärt Olivia Ebert. „Ich möchte die Aufmerksamkeit des überregionalen Fachpublikums auf Mannheim lenken. Hierfür wird auch das Gastspielprogramm Anreize bieten und starke Impulse setzen. Mit der gleichzeitigen Öffnung für künstlerische Prozesse lade ich das Publikum zu einem direkteren Austausch mit den vor Ort arbeitenden Künstler*innen ein. Die Zuschauer*innen können ästhetische Arbeiten in ihrem Entstehen kennenlernen und in Workshops künstlerische Arbeitsweisen selbst ausprobieren. Dabei soll Raum für einen vielstimmigen Austausch entstehen, der auch meine weiteren Festivalvorbereitungen prägen wird. Im Dialog mit Mannheimer Akteur*innen aus den Bereichen freie Szene, Kunst und Soziokultur möchte ich das Festival und die beteiligten Häuser weiter für unterschiedlichste Perspektiven und Zuschauer aus der Stadt öffnen.“

Sabine Schirra, Leiterin des Kulturamts, sieht in Neukonzeption und Themensetzung einen großen Gewinn für Künstler*innen und Publikum: „Das Thema FABULATIONEN lädt die Künstler*innen bewusst dazu ein, künstlerische, visionäre und gesellschaftliche Fragestellungen in freier Form miteinander zu verbinden. Dem Publikum bietet es abwechslungsreiche Einblicke in die vielen verschiedenen Facetten der Darstellenden Künste. Mit seiner großen Bandbreite an Formaten und ästhetischen Formen lädt das Festival ein breites Publikum dazu ein, an vielfältigen und diversen künstlerischen Ausdrucksformen teilzuhaben. Mit Olivia Ebert als Kuratorin verbindet das Theaterfestival 2020 regionale und überregionale künstlerische Perspektiven am Puls aktueller Theater- und Performanceentwicklungen.“

OPEN CALL
Der OPEN CALL zu den Residenzen und dem Austauschprogramm wurde am 17. Juli 2019 veröffentlicht. Künstler*innen und Gruppen aller Sparten der Darstellenden Künste, mit Wohn- oder Produktionsstandort in der Metropolregion Rhein-Neckar, sind eingeladen, sich mit dem Thema FABULATIONEN – more than a single story auseinanderzusetzen. Ihre Konzepte können sie bis zum 13. Oktober 2019 beim Kulturamt Mannheim einreichen.

Die Ausschreibungsunterlagen und Bewerbungsbögen können unter www.theaterfestival-schwindelfrei.de abgerufen werden.

Festivalleitung: Nicole Libnau
Kulturamt Mannheim, nicole.libnau@mannheim.de oder unter 0621 293 9367

Medien