Sicherheit & Ordnung - 18.10.2016

Dritte Meldung: Explosionsereignis bei der BASF Ludwigshafen

Nach der Explosion im Werksteil Nord der BASF hat die Feuerwehr Mannheim gestern vorsorglich eine Warnmeldung über das Warn- und Informationssystem KATWARN herausgegeben. Eine akute Gefährdung für die Mannheimer Bevölkerung hat aber nicht bestanden und besteht nach wie vor nicht.
 
In Absprache mit der Stadt Ludwigshafen bleibt die vorsorgliche Warnung noch weiter bestehen, auch wenn der Brand im Werksteil Nord gelöscht ist und es keine weitere Rauchbildung mehr gibt, da es in den Stadtteilen Sandhofen, Kirschgartshausen und Scharhof auch heute im Laufe des Tages noch zu Geruchsbelästigungen kommen kann. Dort sollten deshalb Fenster und Türen nach wie vor geschlossen bleiben
 
Die Feuerwehr Mannheim führt regelmäßig Messungen durch, die keine erhöhten Werte gezeigt haben und nach wie vor auch nicht zeigen.
 
Die Feuerwehr ist noch immer mit dem Feuerlöschboot im Landeshafen der BASF in Bereitschaft.
 
Die Bürgerinnen und Bürger können sich unter der Telefonnummer 0800-5050500 direkt bei der BASF informieren.