International - 25.09.2015

Delegation aus Swansea zu Gast in Mannheim

Dieser Termin steht fest im Kalender des Lord Mayor von Swansea: der alljährliche Besuch der Partnerstadt Mannheim. Am Freitag, 25. September, war es dann wieder soweit und Baubürgermeister Lothar Quast hieß den Councillor John Newbury und seine Tochter, Lord Mayoress Bernadine Jennings – auch im Namen von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz – bei einem offiziellen Empfang im Rathaus herzlich willkommen.

„Wir freuen uns immer sehr, wenn wir unsere Freunde aus Swansea empfangen dürfen“, begrüßte Quast seine Gäste, „schließlich pflegen wir mit Swansea die älteste Städtepartnerschaft.“

Unter anderem unterhielten sich die beiden Stadtvertreter auch über die aktuelle Flüchtlingssituation. Diese bezeichneten beide als große politische sowie gesellschaftliche Herausforderung für ganz Europa, die nur gemeinsam bewältigt werden könne.   

Noch bis zum 27. September wird die walisische Delegation in Mannheim zu Gast sein. Dabei steht neben einer Stadtführung auch ein Besuch der Kunsthalle auf dem Programm.

Hintergrund des alljährlichen Besuchs ist das seit 1999 bestehende Auszubildenden-Austausch-Programm zwischen der ABB und der Partnerorganisation William Battle Associates in Swansea, das von der EU mit finanziert wird. Doch auch der Verwaltungsaustausch ist lebendig und so haben bereits einige Auszubildende der Mannheimer Stadtverwaltung für mehrere Monate in Swansea in der Verwaltung gearbeitet.