Bauen & Wohnen - 24.03.2020

Carl-Benz-Bad: Online-Bewertung zur Entwicklung

Die Stadt Mannheim prüft im Rahmen der Bäderkonzeption auf dem Gelände des Carl-Benz-Bades ein Kombibad zu errichten. In diesem Zuge soll auch der Freibadbereich modernisiert werden. Um die Anforderungen an ein modernes und zeitgerechtes Freibad aus Sicht der verschiedenen Institutionen, politischen Vertretern sowie Bürgerinnen und Bürger mit in die neuen Planungen aufnehmen zu können, wurde am 11. März 2020 ein Bürgerworkshop durchgeführt. Die Ergebnisse können nun vom 25. März bis 13. April 2020 auf dem Portal der Bürgerbeteiligung unter www.mannheim-gemeinsam-gestalten.de von allen interessierten Bürgerinnen und Bürger online bewertet und kommentiert werden.
 
Im Rahmen des Auftaktworkshops am 11. März hatten interessierte Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit sich zu beteiligen und Ideen für das Freibad zu sammeln. Der allgemeine Konsens bestand darin, dass der Charakter des Carl-Benz-Bades grundsätzlich bewahrt werden sollte, aber „punktuelle Attraktivierungen“ in verschiedenen Bereichen gewünscht werden. Auf Basis der diskutierten Punkte hat die Fachplanung die Ergebnisse in ein Raumprogramm für das Freibad gefasst.
 
Aufgrund der aktuellen Situation findet allerdings kein zweiter öffentlicher Bürgerworkshop statt. Die Ergebnisse können von den Interessierten stattdessen bis 13. April 2020 online bewertet und kommentiert werden, um den straffen Zeitplan für das Projekt einhalten zu können. Bereits im Mai befasst sich der Bezirksbeirat Gartenstadt mit dem Projekt, im Juni der Sportausschuss. Ziel ist es, dass im Juli der Gemeinderat eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gibt.

 

Medien