Kinder, Jugend, Familie - 19.05.2022

Café Mint feiert 31-jähriges Bestehen

Im vergangenen Jahr wurde der Jugendtreff „Café Mint“ in Trägerschaft des CVJM Mannheim (Christlichen Verein Junger Menschen Mannheim), dessen Zielgruppe Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind, 30 Jahre alt. Da das Jubiläum pandemiebedingt nicht gebührend gefeiert werden konnte, wurde dies nun am gestrigen Mittwoch mit einem Festakt zum 31. Jubiläum nachgeholt.

Das CVJM-Haus ermöglicht es, Kinder- und Jugendgruppen sich zu treffen und gemeinsam Zeit miteinander zu verbringen. Die Vielfalt an Angeboten ist riesig: Es gibt Tischkicker, Billard und ganz viele andere Spiele. In einem Werkraum kann unter Anleitung der Mitarbeiter gebastelt und gewerkelt werden. Es gibt – seit dem 10. Geburtstag des Cafés - einen direkten Zugang vom Café zur Turnhalle des CVJM, in der Fußball, Volleyball und vieles mehr gespielt werden kann. Auch einige PCs stehen zum Spielen und für Lernspiele zur Verfügung. Der Jugendtreff „Café Mint“ ist dabei von Internationalität und Vielfalt geprägt.

Im Namen der Stadt gratulierte Jugendbürgermeister Dirk Grunert zum Jubiläum. „Als Jugendverband werden Sie mit dem Café Mint Ihrem Anspruch gerecht, die Entwicklung der ganzen Persönlichkeit junger Menschen zu fördern. Zu diesem Zwecke wurde das Café Mint 1991 ins Leben gerufen und ist seitdem ein Anlaufpunkt für zahlreiche Kinder und Jugendliche in der Mannheimer Innenstadt – unabhängig von Herkunft und Religionszugehörigkeit“, erläuterte der Bürgermeister in seinem Grußwort.

„Das Leben in der Mannheimer Innenstadt ist für Kinder und Jugendliche durchaus von Herausforderungen geprägt. Sie leben in einem verdichteten, innenstädtischen Stadtgebiet und benötigen Freiräume für ihre Freizeit. Besonders in den Wintermonaten gibt es wenige nicht-kommerzielle Aufenthaltsmöglichkeiten außerhalb der elterlichen Wohnungen. Gerade während der Pandemie hat sich gezeigt, dass dies die Kinder und Jugendlichen belastet und sie Orte für sich benötigen. Damit Kinder und Jugendliche in den Quadraten freien Zugang zu eigenen Entfaltungsmöglichkeiten haben, hat der CVJM vor 31 Jahren in Eigeninitiative Räume geschaffen“, führte der Bürgermeister aus. Dabei stehe das Café Mint auch für das Zusammenleben in Vielfalt in der Stadt: „Es ist dank seiner zentralen Lage in der Mannheimer Innenstadt ein guter Trainingsplatz für das friedliche Zusammenleben verschiedener Nationalitäten, die in Mannheim ihr neues Zuhause finden. Für die jungen Besucher*innen ist es nicht nur Schutzraum, sondern auch Lernort. Von den haupt- wie ehrenamtlichen Mitarbeitenden lernen sie neben lebenspraktischen Inhalten auch demokratische Werte und Kultur näher kennen. Damit leistet das Team einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung einer demokratischen Stadtgesellschaft, weil sie Gemeinschaftsfähigkeit im Alltag der Kinder einübt und fördert. Diese wertvolle Arbeit trägt maßgeblich dazu bei, die im Leitbild der Stadt formulierten Ziele von Bildungsgerechtigkeit, sozialer und kultureller Teilhabe und einer solidarischen Stadtgesellschaft umzusetzen“, hob Grunert hervor.

Nicht zuletzt aus diesem Grund habe der Fachbereich Jugendamt und Gesundheitsamt der Stadt Mannheim die Förderung des Café Mint seit dem Jahr 2020 auf rund 140.000 Euro pro Jahr deutlich angehoben. Unterstützt wird die Arbeit außerdem durch den Integrationsfonds der Stadt Mannheim. „Aus meiner Sicht ist das gut angelegtes Geld, das in die Zukunft unserer Kinder investiert wird“, so Grunert abschließend.

Globale Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Piktogramm 04 Hochwertige Bildung
Piktogramm 10 Weniger Ungleichheiten

Erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen

Medien